Bilder

Montag, 21. August 2017 · wolkig  wolkig bei 19 ℃ · Philosophie im Kino: The Girl KingDorffest mit KirmesÜ30-Party im Eventhaus St. Ingbert

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

15 Weisgerber-Werke im Coyote Café, St. Ingbert

Einige Nachdrucke wie z.B. „Herren im Restaurant“, „Café in Paris“ oder das „Selbstbildnis am Attersee“ hängen jetzt im Coyote Café, in jenem Haus, in dem der berühmte Sohn der Stadt 1878 geboren wurde.

Als Dauerleihgabe, überlässt der Heimatverein dem Café die 15 Bilder. Unterstützt wurde er dabei durch die Initiative „Wir sind St.Ingbert“. Henrich hofft, St. Ingberter Bürger und Gäste damit stärker für Weisgerbers Werk zu zu begeistern und zu einem Besuch der Sammlung zu inspirieren, die im neuen Museum in der Alten Baumwollspinnerei ihren Platz finden soll. Beim obli-gatorischen Foto richteten sich viele Linsen auf die Herren, die mit einem Selbstbildnis Weisgerbers vor der Wand mit weiteren Werken posierten. Café-Betreiber Erba will den künstlerischen Aspekt mit lokalem Kolorit auch als Auftakt für mehr Kunst im Coyote Café verstanden wissen. „Das war alles mexikanisch hier. Wir wollten Albert Weisgerber einbinden.“ Künftig sollen auch junge Künstler die Chance erhalten, in seinen Räumen auszustellen. Erba: „Studenten, Menschen von außerhalb und natürlich auch St. Ingberter können sich bei mir melden.“ Zusätzlich plant er ab Ende des Monats literarische Veranstaltungen. Der Betreiber will weg von dem Image, einzig Anlaufstelle für junge Leute zu sein und möchte auf diesem Weg ein breiteres Publikum ansprechen.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017