Bilder

Sonntag, 17. Dezember 2017 · klar  klar bei 0 ℃ · Weihnachtsfeier der Bergkapelle in der RohrbachhalleX-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter Handke

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

20. Hasseler Weihnachtsmarkt

Der 20. Hasseler Weihnachtsmarkt rund um das und im Rathaus war dieses Jahr verbunden mit der SZ-Wanderung, die um 10 Uhr vormittags startete. Aufgebaut worden waren die Weihnachtshäuschen schon am Freitagnachmittag, am Samstagmorgen gaben sich die Vereine sehr viel Mühe, diese weihnachtlich zu schmücken.

Wolfgang Henn von der Saar-Pfalz-Touristik gab den SZ-Startern die letzten Informationen und Andreas Abel, der stellvertretende Hasseler Ortsvorsteher, lud die Wanderer dazu ein, nach Bewältigung der Strecke auf dem gemütlichen, mit viel Atmosphäre gestalteten Weihnachtsmarkt, Station zu machen, denn die Vereine hielten ein reichhaltiges Angebot an Mittagsessen vor: Dibbelabbes beim Kuckuckschor, Pizzasuppe beim katholischen Kirchenchor, Gulaschsuppe bei der evangelischen Pfarrgemeinschaft, Chili con carne bei Frau Hegi und Pizza beim Karnevalsverein. Leider regnete es am Morgen, man hoffte aber darauf, dass der‚ Wettergott ein Einsehen haben würde. Und das hatte er.
Um die Mittagszeit waren alle Sitzgelegenheiten belegt, was den Umsatz der Vereine gegenüber dem Vorjahr etwas verbesserte. Als Nachspeise waren die Waffeln der Kreissparkasse, Plätzchen und Kuchen an verschiedenen Ständen gefragt. Dazu bot der Musikverein Rentrisch weihnachtliche Klänge. Die Verkäufer von Bastel-, Schnitz-, Schmuck- und Handarbeiten im Rathaus profitierten aber kaum von den Wanderern. Schon am Nachmittag setzte der Regen wieder ein, so dass der Posaunenchor unter die Markise des Blumenhauses Schauer flüchten musste und für die Besucher kaum sichtbar hinter den Holzhäuschen sein ansprechendes weihnachtliches Repertoire darbieten musste. Der Kuckuckschor präsentierte seine gesanglichen Darbietungen gegen 18 Uhr auf der engen Rathausinnentreppe. Per Lautsprecher wurden die gelungenen Beiträge nach draußen übertragen. Viele waren gekommen, um den Kuckuckschor zu hören. Um diese Zeit waren trotz Regen wieder mehr Besucher zu verzeichnen, denn die Hasseler wollen ihre Vereine, die sich Jahr für Jahr viel Mühe geben, unterstützen.
Text und Fotos: Christa Strobel. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017