Bilder

Mittwoch, 13. Dezember 2017 · leichter Sprühregen  leichter Sprühregen bei 3 ℃ · Vorweihnachtsprogramm des St. Ingberter SchachclubsÄnderungen im Fahrplan im Saarpfalz-KreisProgramm für Senioren in der Kinowerkstatt

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

6 x 11 und die erste Tollbertia

Jubiläumsmatinée des MGV Frohsinn e. V. In einem beeindruckenden Ambiente feierte der MGV Frohsinn sein Jubiläum 6 mal 11 Jahre Frohsinnsfastnacht.

Stolz ist der MGV Frohsinn, dass er der älteste fastnachtstreibende Verein in St. Ingbert ist. „Ohne Frohsinn gibt’s ’ne echte Faasenacht net!“ Stefan Voit, der schon seit Jahren dem MGV Frohsinn verbunden ist, begrüßte die geladenen Gäste in seinem Automuseum in der Dudweiler Straße, das er dem Verein zur Jubiläumsmatinée bereitgestellt hatte. Heribert Wallacher, 1. Vorsitzender begrüßte die Gäste und Konrad Weisgerber stellte die 1. „Tollbertia“ Laura I. (Tochter des 1. Vorsitzenden) vor. Elferratspräsident Andreas Theis konnte wegen eines Kuraufenthalts nicht anwesend sein. Er begrüßte die Anwesenden telefonisch und wünschte der Veranstaltung ein gutes Gelingen. Andreas Herold, 2. Vorsitzender verlieh den ersten „Frohsinn Pin“ an Stefan Voit, der mit seiner Band einen eigens für den MGV Frohsinn komponierten Song vortrug. Udo Tamm stellte die Geschichte der Frohsinnsfastnacht von Anbeginn bis heute in Wort und Bild vor. Zum Ausklang unterhielten die „Frohsinnskrätzjer“ mit einigen Liedern die Gäste. Text/Fotos: Wolfgang Philipp

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017