Bilder

Montag, 11. Dezember 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 7 ℃ · Retour chez ma mère – Willkommen im Hotel MamaCoca-Cola Weihnachtstrucks mit DankesbotschaftenBenefizkonzert zugunsten der Orgel in der Alten Kirche

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Gourmetmarkt 2013

An drei Tagen von Freitag bis Sonntag, präsentierten sich in der Industriekathedrale „Alte Schmelz“ über 20 Aussteller auf dem „Internationalen Gourmetmarkt“.

Am Samstag 9. November hatte der Gourmet-Markt zum Shopping ohne Eintritt eingeladen. Viele St. Ingberter-  und auswärtige Gäste aus der Region und über die Grenzen hinaus nutzten die Gelegenheit. Hier konnte man zuerst einmal die Produkt kosten, bevor man dann die Ware bezahlte. Die Aussteller des französischen Weingut Laurent-Perrier aus dem Taunus sagten zu mir, dass sie sehr gerne zum Gourmet-Markt in St. Ingbert kommen, weil die St. Ingberter nette, freundliche Menschen sind, mit denen man immer ein kleines Schwätzchen halten kann, das sollte ich unbedingt in meinem Pressebericht erwähnen. Immer gut drauf ist auch Bäckermeister Karl-Heinz Carra vom Backparadies Kissel aus Reichenbach-Steegen. Ich persönlich esse seine Brote sehr gern, die man übrigens alle 14 Tage auf dem St. Ingberter Wochenmarkt kaufen kann. Einige Kaufinteressenten hatten bemängelt, dass keine Einkaufswagen wie in den Supermärkten vorhanden waren. Somit musste man die eingekaufte Ware lange in der Tasche herumtragen und anschließend auch noch oft einen weiten Weg zum Auto mitschleppen. Denn die auf dem Gourmet-Markt angebotenen Wurst und Käse Spezialitäten oder Brote, waren oft nur im Kilo erhältlich. Auch die feinen Weine, Champagner oder Spirituosen hatten ihr Gewicht. Die Koch-Show mit Jèrôme Bour, vom Restaurant Toscana aus St. Ingbert, moderierte SR1 Moderator Thomas Rosch, sie war gut besucht und das frisch gekochte Essen ließen sich viele schmecken. Natürlich hatte auch in diesen Jahr Giuseppe Cammaroto, von der „La Trattoria del Postillione“ in seinem Messerestaurant seinen Gästen Antipasti, Nudeln mit Trüffeln oder Parmesan, Ravioli mit Steinpilzen, Schinken mit Grissine und ein Dessert serviert.

Text und Fotos: Wolfgang Philipp

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017