Bilder

Donnerstag, 24. August 2017 · wolkig  wolkig bei 22 ℃ · Sommerkonzerte im Alten Steinbruch16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer Stadtmusikanten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Kappensitzung MGV Frohsinn

Wieder mal ein echtes Highlight der Dengmerter Faasenachd: Die Kappensitzung des Männergesangverein Frohsinn e.V. am Freitag, 22.01.2016 in der Stadthalle

Nach dem Prolog „Brief eines Fastnachtsflüchtigen“ und der Begrüßung durch Elferratspräsident Andreas Theis folgte der Einmarsch, angeführt vom Spielmannszug der Feuerwehr Sulzbach. Der mit Prinzessin Ann-Cathrin angereiste Präsident Elmar Becker der BKG Blieskastel ließ gleich zu Beginn einige spitze Worte fallen. Dem Tanz der Prinzengarde Miesau folgte als „Till“ Stammgast Andreas Franz von den Bruchkatzen Ramstein, der wieder einiges zu den Geschehnissen des letzten Jahres anzumerken hatte. Der Fastnachtschor des MGV Frohsinn brachte dann mit musikalischer Unterstützung der Frohsinns Krätzjer richtig Stimmung in die Stadthalle. Andreas Herold und „De Baumichel“ Michael Sehn sangen dann zusammen mit dem Fastnachtchor eine Hymne für unser Beckersch Bier. Nach dem Gardetanz der BKG Blieskastel kam der Auftritt von Leierkastenmann Konrad Weisgerber, der es wieder einmal verstand, den täglichen Wahnsinn in unserer Stadt mit viel Humor auf den Punkt zu bringen – und das auch als Rap. Funkenmariechen Laura Fischer von der Aktionsgemeinschaft Heidstock präsentierte im Anschluss ihren Solotanz. Nach mehreren Schunklern zur Musik der „Moonlights“ folgte die musikalischen Kommentare der Frohsinnskrätzjer zur – nicht nur politischen – Lage. Mit ihrem Showtanz zeigte die Prinzengarde Miesau ihr tänzerisches Können bevor „De Verbaute unn de Versaute“ die Lachmuskeln des Publikums strapazierten. In den Zirkus Castelli entführte dann die BKG Blieskastel mit ihrem Showtanz die Zuschauer. „Je später der Abend desto besser de Wuschd“ – Klaus Reichert sorgte wieder einmal für größtes Vergnügen im Saal. Traditionell einer der großen Höhepunkte der Frohsinns-Fastnacht ist der Auftritt des Männerballetts des MGV. Der tolle Dirndltanz musste wiederholt werden und nächstes Jahr werden wir wohl ein neues Mitglied im Männerballet sehen ;-) Nach einigen Schunklern brachten die Frohsinnskrätzjer mit ihre Albert-Weisgerber-Show die Stimmung zum Siedepunkt – doch leider: Wenn’s am schönsten ist folgt das Finale. Mit „Wir fahren mit dem Bob“, „Sandalen im Schnee“ und vielen weiteren Mitmachliedern ging es dann im Saal zu Ende – an der Sektbar wurde aber noch kräftig weiter gefeiert. „Ohne Frohsinn gääbs e echtie Fastnacht net“ – wohl wahr!
Text und Fotos: Jochen Haltern

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017