Bilder

Freitag, 20. Oktober 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 14 ℃ · Nachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der OberwürzbachhalleSaarländische Künstler sind bei Künstlermarkt vertreten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Kuckucks-Chor-Hassel beim musikalischen Almauftrieb im Landgasthaus Eschweilerhof

Am 10. August 2014 hat der Kuckucks-Chor-Hassel schon zum 9. Mal beim inzwischen bekannten und beliebten musikalischen Almauftrieb mitgewirkt.

Trotz des angekündigten schlechten Wetters kamen viele Gäste, um den Klängen des Kuckucks-Chores zu lauschen. Die Veranstaltung fand im Biergarten und im Zelt statt. Von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr unterhielten stimmungsvoll Andreas Theis (Klarinette und Gesang), Florian „Flori“ Junkes (Trompete und Gesang) von den Laabtaler Musikanten und Felix Derschang (Zupforchester St. Ingbert) mit seinem Akkordeon die Gäste mit Liedern u. a. aus dem Tiroler Land. Ab 16:00 Uhr spielten dann die „Original Werzbach-Krainer“ Klänge aus den Bergen, wie es sich beim richtigen Almauftrieb gehört.
Der Kuckucks-Chor sang unter der Leitung von Hans-Jürgen Spengler, u.a. „Das Ave Maria der Berge“, „Feurige Herzen“ und natürlich den immer gern gehörten „Bajazzo“. Unterstützt von den „Original Werzbach-Krainern“ sang der Chor zum Abschluss den „Fliegermarsch“. Natürlich konnte man sich mit leckerem Essen aus der vielfältigen Speisekarte den Magen füllen. Noch bis in die späten Abendstunden konnte man Rudi Anselmann (Geige), Theo Anselmann (Gitarre) und Wolfgang Hubertus (1. Tenor) und Frank Spielmann (1. Tenor) zuhören. Der Landgasthaus Wirtin Inge rollten zeitweise Tränen über die Wangen bei den professionell und gefühlvoll vorgetragenen Liedern des Solisten Wolfgang Hubertus.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017