Bilder

Montag, 18. Dezember 2017 · Nebel  Nebel bei 1 ℃ · Gefährliche Körperverletzung am St. Johanner MarktEinsatzreiche Sturmnacht – Bericht der Feuerwehr St. Ingbert44 Sportabzeichen bei der DJK Sportgemeinschaft verliehen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Kuckuckschor Hassel 2009

Der Kuckuckschor Hassel trat am Montag 14. Dezember im Saar-Park-Center Neunkirchen auf.

Wie auch in den Jahren zuvor, war der Kuckuckschor Hassel der Einladung des Saar-Park-Centers in Neunkirchen gefolgt. Unter der Leitung von Hans-Jürgen Spengler, begann der Kuckuckschor Hassel sein weihnachtliches Singen mit „Weihnachtsglocken“ von Hermann Sonnet und „Glocken der Heimat“. Neben Liedern zur Weihnachtszeit, brachte der Chor auch weltliche Lieder zu Gehör. Gerne blieben die Menschen während ihren Einkäufen stehen und hörten dem Kuckuckschor Hassel zu. Nach „Arcobaleno“ von Heinz Gietz und „Abendfrieden“ von Franz Schubert, folgten „Süßer die Glocken nie klingen“ von Friedrich Wilhelm Kritzinger und der „Bajazzo“. Mit „Dankeschön und auf Wiedersehn“ wollte sich der Kuckuckschor Hassel verabschieden, doch nach dem heftigen Applaus, gab der Chor noch mit „Sierra Madre“ eine Zugabe. Text u. Foto: Wolfgang Philipp

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017