Bilder

Samstag, 21. Oktober 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 11 ℃ · Pilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der Oberwürzbachhalle

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

MGV Frohsinn St. Ingbert e. V. Neujahrskonzert 2011

Gemeinsam mit dem Chor Canticum Novum, Kuckuckschor Hassel und der „Orchestergemeinschaft Musik verbindet“ Oberwürzbach, hatte der MGV Frohsinn am 15. Januar 2011 zum nunmehr 11. Neujahrskonzert in die Stadthalle St. Ingbert eingeladen. Das Programm war breit gefächert, es verband moderne und traditionelle Männerchorliteratur bis hin zum Pop und Swing.

Unter der Leitung von Marc Stutz-Boukouya, eröffnete die „Orchestergemeinschaft Musik verbindet“ mit Oregon von J.De Haan das Konzert. Es folgte ein Schlager Medley u. a. Über sieben Brücken musst du geh’n (Peter Maffay) oder Butterfly (Daniel Gerard) vorgetragen vom MGV Frohsinn unter der Leitung von Jan Hendrik Dithmar. Danach entführte die „Orchestergemeinschaft Musik verbindet“ mit „Moment for Morricone“ in die Welt der Filmmusik des begnadeten Komponisten Ennio Morricone, der die Musik von über 500 Filmen komponierte und dafür 2007 mit einem Oscar für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Überzeugte das Orchester bereits bei „Oregon“ den Zuhörer, lieferten sie mit „Spiel mir das Lied vom Tod“ und anderen Filmmusikklassikern des Meisters Morricone eine auf Punkt und Ton gebrachte Meisterleistung. Nachdem der Kuckuckschor Hassel unter der Leitung von Hans-Jürgen Spengler, das Publikum nach Italien führte und die „Glocken von Isola Bella“ (Otto Groll) läuten ließ, ging es mit Paris träumt (H. Dressler), leider war nach lauten Zugabe Rufen eine Zugabe im Programm nicht vorgesehen in eine kleine Pause. Der Chor Canticum Novum unter der Leitung von Markus Schaubel, setzte das Programm u. a. mit einem Medley von Beatles Melodien oder Ausgerechnet Bananen fort. Poppig gespielt und ein Ohrenschmaus für das Publikum, war das Sound Giganten „Potpourri“ und der Alte Kameraden Swing von der Orchestergemeinschaft Musik verbindet Oberwürzbach. Einen Ausflug nach Wien machte der MGV Frohsinn mit Wiener Spezialitäten u. a. „Ja das alles auf Ehr“ aus der Operette das „Land des Lächelns“ oder der Radetzkymarsch von Johann Strauß (Vater). Selbstverständlich durfte der MGV Frohsinn nach einem stürmischen Applaus die Bühne nicht ohne Zugabe verlassen. Mit dem Fliegermarsch als gemeinsames Abschiedslied ging der unterhaltsame Konzertabend zu Ende und es wurde noch eine Weile in geselliger Runde weitergefeiert.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017