Bilder

Mittwoch, 23. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 23 ℃ · 16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser Landstraße

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Sommerfeschd St. Konrad

Am 28. Juni hat die Parrei St. Konrad ihr 51. Sommerfeschd gefeiat

Seit iwwa 50 Johr lad die Parrei zum Sommafeschd hinna die Kerche en. Gleich nom feierliche Hochamt, das vom Chor de St. Konradskerch unna de Leitung von Ulrike Bleif mitgestalt wor es, han sich schnell die Sitzplätz hinna der Kerch gefilld. Wie schon seid e paar Johr vorher, han die „Laabtaler Musikanten“ die Gäst met bayerisch-östereischischer Blosmusigg unnahall. Noh demm Moddo „om zwölf werd gess“, han sich lange Schlangen an de Essenbonausgabe sowie an der Ausgabe von Spießbraten, Erbsensuppe und am reichhaltigen Salatbüffet gebild. Wer kenn so grosa Honger hot, der konnd sich e rodi odder weißi Worscht von de Metzjarei Meinert, am Grill kaafe. Bei scheenem sonnichem Wedda hann die Leit bis en de Nomedda ausgehall, weil es jo aach noch e reichhaldisches Kuchebüffe gebb hat. All han se sich gefreit, weil de neie Parra Andreas Sturm, an die Dische gang es on gefrot hat obs schmeckt on all gefalld. Ma konnt jo richdisch froh sen, dass die Sonn geschien hadd on net dicke Wolke med seim Nohname iwwa das Feschd gezoo sen. Text/Fotos: Wolfgang Philipp

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017