Bilder

Freitag, 18. August 2017 · wolkig  wolkig bei 16 ℃ · Hasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017Erneuerung des Partnerschaftsvertrages

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Was tun mit dem Gefängnis

Ortsbegehung im ehemaligen St.Ingberter Gefängnis: Das ehemalige Gefängnis von St.Ingbert in der Alten Bahnhofstrasse wurde am 10.09.2012 von Oberbürgermeister Hans Wagner im Rahmen eines Pressetermins besichtigt.

Das seit Mai 2011 leerstehende Objekt steht zum Verkauf und die Stadt St.Ingbert hat Interesse bekundet. Seit seiner Erbauung 1882 diente das Gebäude als Gefängnis. Mit seinen 12 Zellen und einem Anbau im Innenhof, hat es in den letzten Jahren nur noch als Gefängnis für leichtere Delikte in offenen Vollzug gedient. Das gesamte Areal umfasst ca.1700 qm und liegt direkt hinter der alten Baumwollspinnerei. Was genau geplant ist, weiß im Moment noch niemand, aber Oberbürgermeister Hans Wagner teilte in der Pressekonferenz mit, dass das Gebäude sich sehr gut als Erweiterung des Kulturprojektes Baumwollspinnerei integrieren lassen könnte. Orts- und Stadtrat werden sich in den nächsten Tagen mit dem Thema beschäftigen.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017