Bilder

Mittwoch, 23. August 2017 · sonnig  sonnig bei 17 ℃ · Die Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser LandstraßeSchachclub feierte sein Sommerfest

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Weihnachtsmärchen in der Stadthalle: Die Schneekönigin

Weihnachten steht vor der Tür und auch in diesem Jahr hatte die Theater-AG des Albertus-Magnus-Gymnasiums wieder ein wunderschönes Weihnachtsstück für Kinder ab 4 Jahren gefunden.

Mit dem musikalischen Märchen “Die Schneekönigin” von Sungard Rothschädl verwandelte sich die Bühne der St. Ingberter Stadthalle am Dienstag, 3. Dezember um 10 Uhr und um 16 Uhr, in einen Eispalast. Anna und Kai wohnen in zwei gegenüberliegenden Mansarden über den Dächern einer großen Stadt. Die Eltern haben nicht viel Geld, aber die Kinder sind trotzdem glücklich – sie haben ja sich. Gemeinsam pflegen sie einen kleinen Blumengarten zwischen ihren Dachfenstern. Doch eines Tages fahren Kai Glassplitter vom Spiegel des Teufels ins Herz und ins Auge, sodass er nur das Schlechte, Böse und Hässliche in der Welt sehen kann. Er wohnt fortan im bitterkalten, feindlichen Eispalast der Schneekönigin – bis Anna ihn nach langer, abenteuerlicher Suche findet und ihre Liebe und ihre Tränen die Splitter aus Kais Herz schwemmen. Unser Theater-Team besteht aus Markus Bill (Leiter), Jens Ammer (Organisation), Markus Merscher (Requisite), Leonie Neumann (Kostüme), Bühnenbild (Petra Fischer) Hauptrollen (2 Besetzungen, eine spielte vormittags um 10 Uhr, die zweite nachmittags um 14 Uhr): Kai: Alexandre Huyse, Eugen Lucchari-Hart; Anna: Talitha Hoffmann, Sophie Reiß, Schneekönigin: Celina Kron; Juliane Leiner Schminke: Klasse 10 m2, Technik und Kamera: Technik-AG; Bühnenbild: Schüler 9b,Sanitätsdienst: Malteser-Helfer Julian Mentrup Geprobt wird ein Jahr.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017