Nachrichten

Samstag, 28. Januar 2023 · wolkig  wolkig bei 2 ℃ · MOP2023 „Eismayer“ Caveman – Der Kinofilm Erster Neujahrsempfang der St. Ingberter Kitas

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

1. FCS: Zwangspausen für Özbek und Stiefler

Der FCS erkämpfte sich am vergangenen Samstag drei Punkte beim FC Rot-Weiß Erfurt. Nach dem Punktgewinn gegen den Karlsruher SC, war dieser Sieg ein weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt, den sich die Mannschaft mit viel Einsatz und Leidenschaft verdiente. Die Freude wurde aber bereits am Samstag etwas getrübt. Mit Ufuk Özbek musste der Torschütze des ersten Treffers nach knapp einer halben Stunde verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Am heutigen Montag wurde der 20-jährige dann eingehend untersucht. Dabei wurden ein Kapselriss am oberen Sprunggelenk und ein Anriss des Syndesmosebandes diagnostiziert. „Ich war überglücklich, mich endlich in die Startelf gearbeitet zu haben. Die Verletzung ist jetzt natürlich richtig bitter, es hätte keinen schlechteren Zeitpunkt geben können. Jetzt heißt es aber positiv nach vorne blicken. Ich werde versuchen, so schnell wie möglich wieder fit zu werden und dann erneut angreifen“, so Özbek, dem eine vier- bis sechswöchige Pause droht.
Auch Manuel Stiefler muss eine Zwangspause einlegen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde der Mittelfeldspieler von Schiedsrichter Sven Jablonski mit der roten Karte des Platzes verwiesen.
Der Zweikampf, der zu dem Platzverweis führte, wurde als rohes Spiel gegen den Gegner gewertet. Diese Vergehen hat ein Mindeststrafmaß von zwei Spielen Sperre zur Folge, das bei dem 24-jährigen auch angewandt wurde. Somit muss Stiefler gegen die Stuttgarter Kickers und die SpVgg Unterhaching pausieren.
„Für die beiden ist das natürlich bitter. Manuel muss aufgrund eines Fouls, bei dem man aus meiner Sicht keine rote Karte zeigen darf, zwei Partien aussetzen und Ufuk war gerade auf dem besten Weg, richtig Fu zu fassen, die Verletzung wirft ihn natürlich jetzt erstmal zurück. Aber auch für die gesamte Mannschaft, di sich augenscheinlich gerade richtig gefunden hatte, ist es sehr schade, dass wir wieder umbauen müssen Der Sieg in Erfurt ist damit im Nachhinein teuer bezahlt. Ich bin aber überzeugt, dass es trotz der Ausfälle keinen erneuten Rückschlag geben wird. Es werden alle darauf brennen die freien Plätze in der Startelf zu erobern und die guten Leistungen zu bestätigen“, so Trainer Jürgen Luginger.

Ein Kaffee für's Team

PER PAYPAL SPENDEN – DANKE!

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2023