Nachrichten

Montag, 18. Dezember 2017 · Nebel  Nebel bei 1 ℃ · Gefährliche Körperverletzung am St. Johanner MarktEinsatzreiche Sturmnacht – Bericht der Feuerwehr St. Ingbert44 Sportabzeichen bei der DJK Sportgemeinschaft verliehen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Keine Natursteine im Saarland aus Kinderarbeit

Hintergrund der Forderung: In vielen – insbesondere indischen – Steinbrüchen werden Kinder unter sklavenähnlichen Zuständen ausgebeutet. Und die dort hergestellten Natursteine werden anschließend auf deutschen Baustellen verarbeitet. Damit soll nun Schluss sein, meint die Baugewerkschaft. Sie fordert eine stärkere Zusammenarbeit der Kommunen mit dem Verein XertifiX, der Natursteine, die garantiert frei von Kinderarbeit sind, mit einem Gütesiegel zertifiziert.
„Selbstauskünfte der Hersteller reichen hier einfach nicht aus. Mit dem XertifiX-Gütesiegel können die Kommunen im Saarland auf Nummer sicher gehen“, sagt Heiner Weber. Der Bezirksvorsitzende der IG BAU Saar-Trier sieht die Kommunen in der Pflicht: „Ob als neues Straßenpflaster oder als Steinplatten für Rathäuser, Schulen und Kindergärten – die öffentliche Hand ist ein einflussreicher Auftraggeber. Damit wächst aber auch die Verantwortung, einen wirksamen Beitrag gegen Kinderarbeit zu leisten.“

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017