Nachrichten

Sonntag, 11. April 2021 · leichter Regen - Schauer  leichter Regen - Schauer bei 9 ℃ · Flächendeckende Corona-Schnelltest-Möglichkeiten in St. Ingbert BBZ St. Ingbert: Gut informiert durch die Coronapandemie CDU-Stadtratsfraktion: Möglichkeiten des Städtebaurechts nutzen

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

Verbrennen von Hundekadavern

Die Ermittlungen durch die örtliche Polizeiinspektion Sulzbach führten zur weitgehenden Aufklärung des Sachverhaltes. Ein 21-jähriger Mann hat bei ersten Vorhaltungen eingeräumt, die Hunde verbrannt zu haben. Dabei beschuldigte er seine 34-jährige Bekannte, die Hunde zuvor vergiftet und getötet zu haben. Die Gründe, die zu den Taten geführt haben, sind noch nicht bekannt. Die 34-jährige Frau konnte zum Sachverhalt bisher nicht befragt werden. Sie befindet sich derzeit in psychiatrischer Behandlung in einer Klinik. Gegen die Personen wurden Strafverfahren eingeleitet.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2021