Nachrichten

Dienstag, 22. August 2017 · sonnig  sonnig bei 19 ℃ · Doppelkreisel in der Spieser LandstraßeSchachclub feierte sein SommerfestFazit zum LMS-Mediensommer 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Coal Jazz reist nach Luxemburg

Jetzt hat die Coal-Jazz-Band ein neues Projekt in Angriff genommen, das beim Luxemburger Omni-Festival am Donnerstag, 20. Juli in der Abtei Neumünster vorgestellt wird.

Was passiert, wenn Jazzmusiker plötzlich auf Bergmannskapellen, wenn groovige Klänge auf altehrwürdige Musiktraditionen treffen? Was entsteht, wenn traditionsbewusste Menschen mit Leuten in Kontakt und ins Gespräch kommen, die lieber in die Zukunft sehen? Das Projekt Coal Jazz setzt genau dort an, nämlich bei der Begegnung verschiedener Musikrichtungen, verschiedener Generationen, verschiedener Lebensstile, verschiedener Kulturen.

Im Mittelpunkt des Projektes steht das Coal Jazz Orchestra, eine Reihe namhafter professioneller Jazzmusiker aus ganz Europa, die durch gemeinsames Musizieren den Austausch mit Bergmannskapellen und Musikvereinen aus der Montanindustrie suchen. Den Kern des Ensembles bilden der schwedische Posaunist Nils Landgren, der Klarinettist Helmut Eisel und der Schlagzeuger Oliver Strauch. Mit ihnen werden die Luxemburger Musiker Ernie Hammes (Trompete), Jitz Jeitz (Saxophon) und Pascal Schumacher (Vibraphon) so wie der Franzose Laurent Gautier (Bass) und der deutsche Martin Preiser (Piano) beim Luxemburger Teil des Coal-Jazz-Projektes mitwirken.

Zusammen mit zwei Orchestern, der „Harmonie de Mineurs“ aus Esch sur Alzette unter Leitung von Jos Tarpani und der Jazzformation „Big Music Band 2001“ unter Leitung von Christian Wanderscheid, wird die Coal Jazz-Band drei Tage lang ganz neue Klänge einüben und bei einem Auftritt am Donnerstag, 20. Juli ab 21 Uhr in der Abbaye de Neumünster, nahe der Hauptstadt des Großherzogtums präsentieren.

Karten zum Preis von 15 Euro, ermäßigt 8 Euro gibt es unter www.luxembourgticket.lu, Telefon: 00352/47 08 95 1.

Anschrift: Centre Culturel de Rencontre, Abbaye de Neumünster, 28, rue Münster, L-2160 Luxembourg; E-mail : contact@ccrn.lu Weitere Informationen und ein Anfahrtsplan unter www.ccrn.lu

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017