Nachrichten

Montag, 23. Oktober 2017 · wolkig  wolkig bei 11 ℃ · Rohrbacher Weihnachtsmarkt steht vor der TürBarrierefreie Sanierung der Fußgängerzone in Angriff nehmenBaustellen im Stadtgebiet und außerhalb

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

VON COAL JAZZ BIS COTTON CLUB

Ein pausenloses Konzert, Neues vom Jazz und einen Abend in bester Partystimmung gibt es in diesem Jahr beim 22. Internationalen Jazz Festival St. Ingbert. Vom 23. bis 25. März ist die Stadthalle wieder ein Ort der „Begegnungen“, die Festivalleiter und Jazzredakteur bei SR2 Kulturradio, Dr. Peter Kleiß mit sicherer Hand ausgewählt hat.
Das Publikum begegnet am Donnerstag, 23. März erst einmal dem „Coal Jazz“, der Elemente der regionalen Bergmannskapellen mit Jazztönen zu einem ebenso ungewohnten wie spannenden Musikstil vereint. Ein musikalischer Vortrag von Professor Dr. August Wilhelm Scheer zum Thema „Jazzmusik und Management“, ab 18 Uhr, ein Workshop zum Thema „Coal Jazz“ mit der St. Ingberter Bergkapelle, das Zusammenspiel von Musikern zweier Bands mit dem Saxofonisten A. W. Scheer und schließlich ein Wiedersehen mit Nils Landgren, der zu den angesagtesten Vertretern der jungen Jazzgeneration gehört, stehen auf dem Programm des im wahrsten Sinn des Wortes pausenlosen Festivalabends, der unter der Schirmherrschaft von Wirtschaftsminister Dr. Hanspeter Georgi steht und in Zusammenarbeit mit der IHK Saarland veranstaltet wird.
„News from Jazz“ gibt es am zweiten Festivaltag, den um 20 Uhr Oliver Strauch mit seiner neu gegründeten „Regio Band“ eröffnen wird. Im Anschluss präsentieren die „Young Friends“ aus Berlin ihr „Great German Songbook“. Auf dem kürzesten Weg zwischen Zarah Leander und der Jazz-Moderne interpretieren die sechs Berliner Musiker ab 21:30 originelle Ideen und Interpretationen. Eine Hommage an eine Legende des Jazz beschließt den Abend ab 23 Uhr. Unter dem Titel „We Remember Clifford“ zollt die All-Star Group unter Führung von Saxofonlegende Benny Golson dem vor 50 Jahren tödlich verunglückten Trompeter Clifford Brown Tribut.
„It’s Party Time!“ heißt es wie gewohnt am dritten Tag des Internationalen Jazz Festivals St. Ingbert. Um 20 Uhr betritt Anne Ducros mit ihrer Band die Bühne. „Die einzige französische Sängerin, die den Diven jenseits des Atlantiks ebenbürtig wird…“ schwärmte die Tageszeitung „Libération“ über die Künstlerin, die in ihrer Heimat große Konzertsäle zum kochen bringt. Neue Ideen hat anschließend ab 21.30 Uhr Helmut Eisel mit seiner Band. Unter dem Motto „Cotton Club and the Klezmer“ erlebt das Publikum, wie es wohl gewesen wäre, wenn in den 20er-Jahren Jazz und Klezmer in New York zusammengefunden hätten. Und schließlich ab 23 Uhr die Mardi Gras BB in der klassischen elfköpfigen New-Orleans-Brass-Band-Besetzung. Country-Klänge mischen sich herrlich schräg mit Blechbläsereinlagen, allen voran das führende Sousafon. Ab da reicht das Spektrum von einer Hommage an Lucky Lukes treuen Begleiter („Ballad of Jolly Jumper“) im Tanzschritttakt über den hervorragend langsam interpretierten Disko-Klassiker von Carl Douglas „Kung Fu Fighting“ aus den 70ern, bis zum Marching Sound von „CM Lover“ und der Verfolgungsjagd-Session à la Dr. Mabuse in „Chasin‘ Caine“. Kurz: Musik zum Wippen, Tanzen, Lachen und einfach Spaß haben. Der Abend wird live auf SR2 Kulturradio ab 20.04 Uhr übertragen.
Karten zum 22. Internationalen Jazz Festival St. Ingbert kosten für Donnerstag, 23. März im Vorverkauf 17 Euro (ermäßigt 12 Euro), für Freitag, 24. und Samstag, 25. März jeweils 20 Euro (ermäßigt 15 Euro). Der Festivalpass für alle drei Tage ist für 45 Euro (ermäßigt 33 Euro) zu erwerben. Kartenvorverkauf im Internet über proticket.de oder über die Telefon-Hotline 01803-776842 (9 CT pro Minute), an allen ProTicket-Vorverkaufsstelle, bei SR am Markt in Saarbrücken und beim Museum Sankt Ingbert, Telefon 06894/13-358, Email kulturamt@st-ingbert.de.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017