Nachrichten

Sonntag, 22. Oktober 2017 · leichter Regen - Schauer  leichter Regen - Schauer bei 10 ℃ · In Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem Marktplatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

FWG: Regelungen am Weiher verfehlen Wirkung

Vor etwa einem Jahr wurde auf Vorschlag des Rohrbacher Ortsrats ein Parkautomat am Rohrbacher Weiher aufgestellt. Ziel der Aktion – so verkündete man damals – war es, das wilde Parken am Rand der Zufahrtsstraße sowie die ausufernden Gelage auf der gegenüber befindlichen Liegewiese einzudämmen.

Thomas Debrand, Stadtratsmitglied und Sprecher der FWG Rohrbach hatte damals schon darauf hingewiesen, dass man mit Parkgebühren auf den offiziellen Parkplätzen keine Falschparker aus dem Halteverbot der Zufahrtsstraße locken kann. Auch der Zusammenhang zwischen Parkgebühren und der Verhinderung von Partys am Abend, nämlich außerhalb der gebührenpflichtigen Zeiten, vermochte Debrand nicht nachzuempfinden.

Bei seinen zahlreichen Besuchen am Rohrbacher Weiher hat er deshalb in jüngster Zeit ein besonderes Augenmerk auf die Situation dort geworfen. Sein Fazit: ‚Es ist genau das eingetroffen, was ich vor einem Jahr dem Ortsrat prophezeit hatte: Die Missstände bestehen unverändert fort.’ Allerdings, so Debrand, sei zu beobachten, dass viele Spaziergänger und Familien mit Kindern über die Gebührenerhebung sehr verärgert gewesen seien. ‚Einige haben sich umgehend andere Ausflugsziele gesucht.’, berichtet er von Gesprächen mit Bürgern vor Ort.

Die Missstände am Rohrbacher Weiher sind nach Debrands Ansicht nur durch regelmäßige Kontrollen verbunden mit entsprechenden Sanktionsmaßnahmen in den Griff zu bekommen. Außerdem empfiehlt die Lagerung von Steinen am Rande der Fahrbahn der Zufahrtsstraße, um ein Abstellen von Fahrzeugen dort unmöglich zu machen. Der Rohrbacher FWG-Sprecher fordert deshalb den Ortsrat und die Stadtverwaltung auf, schnellstens zu handeln: ‚Der blödsinnige Automat muss schnellstens wieder verschwinden. Gleichzeitig muss die Stadt dafür Sorge tragen, dass ab sofort regelmäßig Kontrollen durchgeführt werden.’

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017