Nachrichten

Freitag, 20. Oktober 2017 · wolkig  wolkig bei 11 ℃ · Nachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der OberwürzbachhalleSaarländische Künstler sind bei Künstlermarkt vertreten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Kino-Sommer in der Seufzerallee

Beginn ist an allen drei Tagen jeweils um 21.30 Uhr. Neben dem Kulturellen kommt auch das Kulinarische nicht zu kurz. Mit Chips und Dipps sowie Spezialcocktails wird das Team des Coyote-Cafés die Besucher bewirten. Von 19 Uhr bis 21 Uhr sind die Cocktails zum Happy-Hour-Preis zu erhalten.

Am Donnerstag, 17. August wird das Open-Air-Kino mit“ Chocolat“ starten. Eine kokette junge Frau (Juliette Binoche) versetzt im Jahr 1959 die sittsamen Bürger eines abgelegenen französischen Dorfs mit der Eröffnung einer Chocolaterie mitten in der Fastenzeit in Unruhe und führt sie in vielerlei Versuchungen. Sie selbst erliegt am Ende der Liebe zu einem Außenseiter (Johnny Depp).

Am Freitag, 18. August folgt „Mona Lisas Lächeln“. Ein einfühlsames und mitreißendes Frauendrama um eine College-Dozentin Anfang der 50-Jahre in Amerika, die ihre Schülerinnen ermutigt, ihre eigenen Wege zu gehen.

Am Samstag, 19. August stehen in der langen Kinonacht gleich zwei Filme auf dem Programm. Beginnen wird der Abend mit „Das erste Mal“. Eine 15jährige, die für den amerikanischen Schauspieler Johnny Depp schwärmt, spart Geld, um nach Los Angeles fliegen zu können. Als sie erfährt, dass ihr Idol ein Faible für sexuell erfahrene Frauen hat, sucht sie nach einem geeigneten Mann, um erste Liebeserfahrungen zu sammeln. Ein Unterfangen, das sich als ungeahnt schwierig erweist.

Anschließend wird der Film „Vom Suchen und Finden der Liebe“ gezeigt . Ein Komponist und eine Sängerin verlieben sich unsterblich ineinander. Doch aus der großen Liebe werden sieben Jahre Streit und am Ende folgt die Trennung. Beide gehen unterschiedlich mit dieser Trennung um. Sie nimmt sich einen neuen Liebhaber, er sich das Leben. Doch das wahre Maß ihrer Liebe erkennen beide erst jetzt. Verzweifelt suchen sie, eine im Diesseits, einer im Jenseits, den Weg zueinander. Und so steigt Venus wie einst Orpheus in die Unterwelt hinab, um ihren verlorenen Geliebten zurück zu holen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017