Nachrichten

Mittwoch, 18. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 11 ℃ · Scheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“Start der Projektförderungen für 2018

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Dämmerungsspaziergang zum Frommersbachweiher am 1. September

Bereits im vergangenen Winter und im Frühjahr fand eine Reihe von Wanderungen statt, die den interessierten Bürgerinnen und Bürgern die besondere Stätten des neu geschaffenen Regionalparks Saarkohlenwald vorstellen sollten. Während bei den ersten Wanderungen die ehemaligen Stätten des Bergbaus, der fürstlichen Jagd, der Forstwirtschaft und des Lebens im Wald im Mittelpunkt der Wanderungen standen, sollen die jetzt bevorstehenden Wanderungen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den Natur-Oasen in den ausgedehnten Waldungen zwischen Köllertal, Saartal und Fischbachtal entführen: zum Frommersbachweiher, zum Ludwigspark sowie zu den neu gestalteten Halden Grülingstraße und Lydia.

Der erste Spaziergang am Freitag, 1.September führt zum Frommersbachweiher. Die Saarbergwerke hatten ihn ursprünglich zur Ablagerung von Grubenschlämmen angelegt. Die Montan Grundstücksgesellschaft (MGG) hat ihn jetzt zu einer großflächigen Oase der Natur umgestaltet, für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht und neu angelegt: Ein neuer Promenadenweg umschließt diese Naturlandschaft. Geleitet wird die Wanderung am 1. September von Landschaftsarchitekten der MGG und von Mitarbeitern des SaarForst Landesbetriebes. Mit dabei ist auch dieses Mal wieder der schon bekannte Künstler Thomas Engelhardt, der die Schönheit der Abenddämmerung mit Gedichten klassischer und moderner Lyrik untermalen wird. Der Abend klingt gegen halb elf aus beim Holzfeuer am Forsthaus Pfaffenkopf mit einer warmen Suppe. Bitte beachten Sie: Für die Teilnahme am Spaziergang wird geländetaugliches Schuhwerk empfohlen. Da Parken im Waldwegebereich nicht möglich ist, sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer a usschließlich die Parkplätze vor dem Forsthaus, längs der Landstraße zu benutzen.

Um besser planen zu können bittet das Ministerium um Voranmeldung unter Telefon: 06 81/5 01-43 18. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an: Jörn Wallacher, Ministerium für Umwelt, Telefon: 06 81/5 01-42 82.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017