Nachrichten

Sonntag, 20. August 2017 · wolkig  wolkig bei 13 ℃ · Dorffest mit KirmesÜ30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Hexenkuss und Zaubermus

Jedes Jahr steht der Weltkindertag unter einem pädagogischen Schwerpunkt. Am 19. September heißt das Motto „Fremdsein, Ausländer und Freundschaft“. Dazu hat der deutsche Kinderschutzbund Ortsverband St. Ingbert in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt St. Ingbert und der Stadtjugendpflege ein spannendes Programm zusammengestellt.

Von 14 bis 18 Uhr können die kleinen Besucher in der Stadthalle basteln, malen und viele andere interessante Sachen machen. Die Kinder lernen Spiele zum Mitmachen aus den verschiedensten Länder, wie zum Beispiel der Türkei, Italien oder Frankreich, kennen.

Und um 15.30 Uhr laden die Hexen Serpentina und Mirakulas zum Abenteuer und Mitmachen ein. Mit dem Abenteuerstück für Kinder ab vier Jahren in einer Koproduktion des aus Barcelona stammenden „Anna Borredá Theater arlequi“ mit dem „Beate Albrecht Theaterspiel“ erleben die kleinen Besucher eine Reise in eine Märchenwelt, in der die Charaktere mit den gleichen Problemen zu kämpfen haben wie die Menschen. Fremdsein, Ausländerfeindlichkeit, Streit und Freundschaft bestimmen den Verlauf der Geschichte von den beiden völlig unterschiedlichen Hexen.

Mirakula, die größte Hexe im ganzen Land, lebt seit 175 Jahren ein geruhsames Hexenleben, und so könnte es eigentlich auch die nächsten 175 Jahre weitergehen. Doch eines Morgens, das Zaubermus ist gerade angesetzt, die tägliche Hausarbeit verrichtet, platzt die Hexe Serpentina in Mirakulas Ordnung. Serpentina kommt aus einem anderen Hexenreich, wo es etwas lauter, bunter und chaotischer zugeht. Sie wäre da auch gerne geblieben, hätte sie sich nicht bei einem ihrer Hexensprüche versprochen und dadurch in die Luft gesprengt. Nun landet sie bei Mirakula und bringt dort innerhalb kürzester Zeit alles durcheinander. So ist bald der schönste Hexenstreit im Gange.

Wie es diese beiden grundverschiedenen Damen schaffen, doch noch miteinander auszukommen, zeigt „Hexenkuss und Zaubermus“ am Dienstag, 19. September, 15.30 Uhr in der Stadthalle St. Ingbert. Der Eintritt ist frei.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017