Nachrichten

Samstag, 16. Dezember 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 2 ℃ · X-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Besondere Highlights zum Jubiläum


Jubiläum für den saarpfälzischen Umwelt- und Friedenstag: In diesem Jahr findet die Messe in Sachen Ökologie in ihrer 20. Auflage statt. Dieser „runde Geburtstag“ ist für die Veranstalter Anlass dafür, den Umwelt- und Friedenstag mit zusätzlichen attraktiven Angeboten zu bereichern. Den Auftrakt zu den Jubiläumsveranstaltungen macht die Ausstellungseröffnung *20 Jahre nach Tschernobyl“ am 8. September 2006, 19 Uhr, im Homburger Forum, war doch der Reaktorunfall von Tschernobyl Anlass für die Gründung der BI Umwelt und Frieden. Auch das Bundesumweltministerium resultiert aus dieser Reaktorkatastrophe.

Am 11. September diskutieren ebenfalls im Homburger Forum, der Wiege des Umwelt- und Friedenstages, über die umwelt- und friedenstpolitischen Herausforderungen der nächsten 20 Jahre Bundesumweltminister Sigmar Gabriel, die BUND-Vorsitzende Dr. Angelika Zahrnt, der Journalist Dr. Franz Alt und Landrat Clemens Lindemann. Moderiert wird die Gesprächsrunde von Volker Angres, Redaktionsleiter der Sendung *ZDF.umwelt“. Astrid Klug, Initiatorin des UFT, MdB und Parl. Staatsekretärin wird einen Rückblick auf die 20 Jahre Umwelt- und Friedenstag geben. Der Liedermacher Andreas Vogel, von Anfang an BI-Mitglied, wird die Veranstaltung musikalisch umrahmen.

Der eigentliche, schon traditionellen Informations- und Verbrauchermarkt in der Blieskasteler Altstadt wird ergänzt um ein Themenzelt *Ökologisch Bauen & Wohnen“ am Samstag, 16. September, und am Sonntag, 17. September 2006. Mit dem Saar-Lor-Lux Umweltzentrum des Handwerks als Partner der Organisatoren des Umwelt- und Friedenstages wird dieses Zelt zum Treffpunkt für umweltbewusste Verbraucher und innovative Unternehmer aus der Region. Ob es um erneuerbare Energien, nachhaltige Gebäudesanierung, Bauen mit umweltfreundlichen Rohstoffen geht – die Besucher erwartet darin eine Fülle von kompetenten Informationen in Sachen Nachhaltigkeit und ökologische Verantwortung rund um die eigenen vier Wände.
Überdies wird es unter dem Zeltdach eine „Aktivitätenzone“ geben.
Die offizielle Eröffnung des Themenzeltes mit anschließendem Messerundgang ist samstags um 14 Uhr. An die Eröffnung schließen sich Fachvorträge zu *Energieeffizienz und Gebäudesanierung“ und ein Gastvortrag von Professor Ernst-Ulrich von Weizsäcker an. Die Moderation übernimmt Bernhard Stigulinszky vom Saarländischen Rundfunk. Am Sonntag gewährenHandwerker mit praktischen Demonstrationen Einblicke in ihr Metier.

Beim Informations- und Verbrauchermarkt am Sonntag präsentieren sich über 150 Aussteller: Umwelt- und Verbraucherverbände, Ökoläden, Handwerker, Solarfirmen, Energiedienstleister, Biobauern, Schulen, Kindergärten, Dritte-Welt- und Friedensinitiativen. Auf der Musikbühne auf dem Paradeplatz spielen auf: Die Bayou street beat & brass band, Liedermacher Andreas Vogel, Michael Wack mit Blues Himmel, Liedermacherin Marion Ritz-Valentin und Max Bousso mit Mama Afrika. Im Zirkuszelt in der Kinderzone kann die Welt des Märchens entdeckt werden mit der Märchenfrau Nana Avingarde aus Karlsruhe. Max Bousso lädt dort mit seinem Programm *Coco Jambo – Afrika zum Mitmachen“ ein zum Singen afrikanischer Kinderlieder und zum Kinder-Trommelworkshop. Kinderzauberer Christoph Sala vom Zirkus for you kommt mit einem zauberhaften Programm.

Außerhalb des bunten Zirkuszeltes sind das Naturerlebniszelt Waldsinne, Spielbus Karlchen und das KunterBUNDmobil wieder anzutreffen. Sonja Menegatti von Terranga Afrika wird neben dem Strohspielplatz Strohpuppen basteln. Die Waldorfschule Bexbach und der Integrative Waldorf-Kindergarten Haus Sonne bieten an ihren Ständen in der Kinderzone Kreativangebote zum Mitmachen. Bei der Lokalen Agenda-Gruppe Blieskastel kann bei einem Bananenquiz gerätselt werden.

Letzter Veranstaltungstag im Zeichen des Jubiläums ist Montag, 18. September. In Kooperation mit der St. Ingberter Kinowerkstatt wird in der St. Ingberter Pfarrgasse am Wochenende des 15. bis 18. September *We feed the world“, der Film österreich. Regisseurs Erwin Wagenhofer über Ernährung und Globalisierung gezeigt.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017