Nachrichten

Mittwoch, 18. Oktober 2017 · sonnig  sonnig bei 12 ℃ · Gesunde Ernährung in jedem AlterNeuer Kreisvorstand gewähltMalschule Rita Walle zieht um

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

1. SRC Wiesental – (Fast) Perfektes Jubiläum

So kamen am letzten Wochenende 68 Spieler, darunter 11 Damen, in die Courts des Rohrbacher Fitness- & Gesundheitszentrums flipflop. Damit bei so einer großen Anzahl von Spielern auch ausreichend Courtkapazitäten gewährleistet werden können, wurde parallel noch im Güdinger TC gespielt. Dadurch entstanden aber aufgrund der hervorragenden Organisation keinerlei Probleme.

Als Favoriten ins Turnier gingen der Ranglistenvierte André Haschker (Bremen), sowie der Deutsche Vizemeister Jens Schoor (Worms). Als Lokalmatador ging Johannes Voit (Ranglistenplatz 8) ins Rennen, an Position 3 gesetzt.
Und diese Spieler erreichten dann auch erwartungsgemäß die Halbfinals. André Haschker, bis dato ohne Satzverlust, hatte wenig Probleme und besiegte seinen Kontrahenten Daniel Hoffmann (Worms) mit 3:0. Im zweiten Halbfinale kam es zum Aufeinandertreffen des 19jährigen Schoor mit Johannes Voit (26 Jahre). Beide hatten im Viertelfinale einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Sieg ummünzen können, weshalb dieses Spiel Spannung versprach. Und es wurde ein hautenger Krimi, den Johannes Voit mit einem knappen 3:1 letztendlich für sich entschied.
Somit stand Voit nach 2004 erneut im Finale der Wiesental Open.
Aber gegen einen sehr solide spielenden Haschker reichte es lediglich zu einer 1:0-Führung, ehe Voit den vorangegangenen langen Spielen Tribut zollen musste.
Am Ende stand André Haschker als glücklicher Sieger mit einem 3:1 Erfolg fest und Johannes Voit konnte immerhin mit einer sehr guten Leistung zufrieden sein.

Bei den Damen siegte die Bordesholmerin Daniela Schumann über Sandra Krüger (Frankfurt). Auch hier endete die Partie mit 3:1.
In dem zweiten Feld der Herren, den Herren B, ging Sanjay Raval (Pforzheim) als Gewinner vom Platz. Im Finale ließ er Marco Fanta (Frankfurt) keine Chance und sicherte sich den Sieg mit einem glatten 3:0.

Einziger Wehrmutstropfen blieb die Verletzung des SRC-Spielers Eric Dabrock (2. Mannschaft): Er riss sich im linken Fuß bei einem Ausfallschritt die Außenbänder ab und fällt für die kommende Zeit erst mal aus. An dieser Stelle wünschen wir nochmals beste Genesung!
Gleiches gilt für den kleineren der Voit-Brüdern, Markus Voit: Er musste nach seinem zweiten Spiel mit einer Knieverletzung das Turnier vorzeitig aufgeben.

Außer den Voit-Brüdern und Dabrock spielten aber auch noch andere Spieler des 1. SRC Wiesental, St.Ingbert bei ihrem Jubiläumsturnier mit.

Hier ein kurzer Überblick über ihre Platzierungen, in den Klammern befindet sich die aktuelle Position in der Deutschen Rangliste:

Herren A – Feld

2. Platz Johannes Voit (Pos. 7)
14. Platz Simon Krewel (Pos. 41)
16. Platz Markus Voit (Pos. 18) -verletzungsbedingte Aufgabe
25. Platz Tobias Baab (Pos. 50)
32. Platz Eric Dabrock (Pos. 75) – verletzungsbedingte Aufgabe

Herren B – Feld

19. Platz Patrick Klein (Pos. 215)
20. Platz Frank Andreas (Pos. 217)
23. Platz Jörg Krautter (Pos. 226)
25. Platz Walter Jung (Pos. 232)

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017