Nachrichten

Montag, 23. Oktober 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 10 ℃ · Rohrbacher Weihnachtsmarkt steht vor der TürBarrierefreie Sanierung der Fußgängerzone in Angriff nehmenBaustellen im Stadtgebiet und außerhalb

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

10 Punkte Programm der SPD St. Ingbert, um Einwohner nach St. Ingbert zu bringen.

Die SPD St. Ingbert legt daher ein 10 Punkte Programm vor, um diese Trend zu stoppen oder gar umzukehren.

1. St. Ingbert soll zu den drei preiswertesten Gemeinden im Saarland zählen (Strom, Gas, Wasser, Müll)
2. Eine lebendige Innenstadt vermittelt attraktive Urbanität. Die Konzepte hierfür werden z. Z. am „Runden Tisch Stadtmarketing“ diskutiert.
3. Das Konzept der SPD „Bildungsraum St. Ingbert“ stimmt alle pädagogische Angebote (von der Kindergrippe bis zum Gymnasium) in St. Ingbert aufeinander ab und trägt über Hilfestellungen bei der Qualitätssicherung der Bildungsangebote mit dazu bei, dass dadurch der Wohnwert von St. Ingbert gerade für junge Familien erheblich gesteigert wird.
4. Maßgeschneiderte Strategien für einzelne Wohnviertel erhöhen dort den Wohnwert deutlich („Quartierentwicklung“, vergl. Dorfanger) .
5. Wohngebiete, mit schwer verkaufbarer Bausubstanz sollen so umgebaut werden, dass für junge Familien, attraktiver und preiswerter Wohnraum entsteht, der den heutigen Lebensbedürfnissen entspricht.
6. Planungsrückstände (z.B. Baumwollspinnerei, Gelände „Mister Tec“, Anpassung der Verkehrsführung usw. mit hoher Relevanz für die Stadtentwicklung sind politisch aufzuarbeiten.
7. Städtischer Wohnraum wird nicht verkauft, sondern preiswert an Familien mit Kindern oder Studenten vermietet. (Sind die Kinder aus dem Haus, wird marktübliche Miete verlangt)
8. Familien mit Wickelkindern erhalten einen zusätzlichen, kostenlosen Müllsack.
9. Familien mit Kindern erhalten einen relevanten Zuschuss zur Ingocard
10. Die wirtschaftliche Entwicklung von St. Ingbert (vor allem die Ausstattung mit Arbeitsplätzen) wird forciert. Dazu ist u. a. ein geeignetes Wirtschaftförderungsprogramm für das Drahtwerk Nord zu entwickeln.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017