Nachrichten

Montag, 23. Oktober 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 10 ℃ · Rohrbacher Weihnachtsmarkt steht vor der TürBarrierefreie Sanierung der Fußgängerzone in Angriff nehmenBaustellen im Stadtgebiet und außerhalb

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Schritt für Schritt zur erfolgreichen Unternehmensnachfolge

Jährlich suchen über 70.000 Unternehmen bundesweit, 1.000 im Saarland, einen Nachfolger. Höchstens die Hälfte davon wird den Nachfolger einmal in der eigenen Familie finden. Nur 40 v. H. der Betriebsinhaber haben für den Fall vorgesorgt, dass sie plötzlich aus ihrem Unternehmen ausscheiden müssen, 15 v.H. haben keinerlei Vorkehrungen für diesen Fall getroffen.

Im umgekehrten Fall wissen zu wenige Existenzgründer, dass die Übernahme eines Unternehmens ebenfalls eine effektive und effiziente Art ist, ein „eigenes“ Unternehmen zu gründen. Unternehmensübernehmer und der Nochinhaber des Betriebes müssen dabei Hand in Hand zusammenarbeiten, damit das Unternehmen sich am Markt bewährt.

Wie man Schritt für Schritt den Weg zur erfolgreichen Unternehmensübernahme geht, zeigt uns Herr Dipl.-Betriebswirt Günther Sprunck, Geschäftsführer der GUB-Concept GmbH, Homburg. Anhand zweier Praxisbeispiele werden sowohl die Besonderheiten bei der Familiennachfolge (Leder Spahn GmbH) als auch bei der externen Nachfolge (Party-Service Angelika Göstl, vormals Party-Service Becker) aufgezeigt. Die am jeweiligen Übergabeprozess beteiligten Personen werden aus ihrem reichen Erfahrungsschatz berichten. Wir laden Sie recht herzlich ein zu unserer unentgeltlichen Veranstaltung.

Bitte melden Sie sich bis zum 5. Oktober 2006 an. Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit Ihnen.

Veranstalter: IHK Saarland
Veranstaltungsort: IHK Saarland, Franz-Josef-Röder-Straße 9, 66119 Saarbrücken, Raum 1 – 3
Ansprechpartner: Dr. Thomas Pitz, Tel. (06 81) 95 20-2 11, Fax (06 81) 95 20-3 89

[url=http://www.ihkn.de/cgi/saarland?_SID=00029499367339&_bereich=artikel&_aktion=display&idartikel=108997]Anmeldung[/url]

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017