Nachrichten

Sonntag, 17. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 0 ℃ · Weihnachtsfeier der Bergkapelle in der RohrbachhalleX-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter Handke

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Warnung vor Lederjackenverkäufern

In der St. Ingberter Kaiserstraße wurde der Rentner, gegen 11.50 Uhr, von einem ihm unbekannten Mann angesprochen. Dieser erzählte, daß sein Vater gemeinsam mit dem Rentner in der gleichen Firma gearbeitet hätte. Sein Vater hätte immer nur Gutes von ihm erzählt und er solle recht liebe Grüße ausrichten. Durch geschickte Fragen, Schmeicheleien und Höflichkeiten sowie die Inaussichtstellung eines Geschenkes gelang es, das Vertrauen des Mannes zu erlangen und mit ihm nach Hause zu fahren. Dort wurde eine Lederjacke, die angeblich in der eigenen Firma in Italien gefertigt wurde, als Geschenk übergeben. Zwei weitere Jacken, wovon eine allein einen Wert von 900 Euro haben soll, wurden dann zu einem „Freundschaftspreis“ von 350 Euro an den Rentner verkauft. Anschließend verließ der Verkäufer die Wohnung wieder. Bei den Jacken handelt es sich um billige Lederimitate.

Der Verkäufer wird wie folgt beschrieben:
25-30 Jahre alt,
schmale, schlanke Figur,
südländischer Typ mit dunklem Teint,
sprach vermutlich mit italienischem Akzent,
kurze, dunkle Haare.
Er war mit einem dunklen Kombi unterwegs.

Die Polizeiinspektion St. Ingbert bittet um Hinweise unter Tel:06894/1090 und hat folgende Fragen:. -Wo ist der Mann noch aufgetreten? -Wer hat den Mann ebenfalls gesehen oder ist er möglicherweise sogar bekannt? -Wer kann Hinweise über das benutzte Fahrzeug oder dessen Kennzeichen geben?

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017