Nachrichten

Montag, 23. Oktober 2017 · wolkig  wolkig bei 8 ℃ · Schmerztherapeut und Palliativmediziner stellt Buch vorIn Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in Hassel

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Nötigung und Gefährdung des Straßenverkehrs auf der BAB 6

Unfallbeteiligte Fahrzeuge: schwarzer Audi A 4, grauer 3 er BMW, grauer Toyota Corolla (geschädigt)

Geschlecht und Alter der Beteiligten: Geschädigte (Insassen Toyota Corolla) 31-jähriger Fahrzeugführer, 27-jährige Beifahreri, 20-Monate altes Kind

Sachverhalt : Nötigung und Gefährdung des Straßenverkehrs auf der BAB 6

Am 15.09.2006, gegen 18:25 Uhr, ereignete sich auf der BAB 6, FR Saarbrücken, zw. AK Neunkirchen und Abfahrt Rohrbach, eine Nötigung und Gefährdung des Straßenverkehrs, zum Nachteil einer Familie, die in einem grauen Toyota Corolla unterwegs war.Ein grauer BMW mit Münchener Kreiskennzeichen, näherte sich dem Toyota mit hoher Geschwindigkeit von hinten auf der Überholspur, betätigte mehrfach die Lichthupe und überholte den Toyota anschließend auf der rechten Fahrspur, um kurz vor dem Toyota, wieder auf der linken Fahrspur einscheren zu können. Dabei wurde ein folgenschwerer Unfall nur dadurch vermieden, indem der Fahrer des Corollas sein Fahrzeug verlangsamte.Anschließend näherte sich von hinten auf die gleiche Weise ein schwarzer Audi A4 mit Kasseler Kreiskennzeichen und nötigte ebenfalls den Toyotafahrer.Nach Aussage der Insassen des Toyotas, müssten noch mehrere Fahrzeuge durch die beiden Raser gefährdet oder genötigt worden sein, weshalb die Polizei St. Ingbert nach Geschädigten und Zeugen sucht.Hinweise bitte an die Polizei St. Ingbert unter der Telefonnr. 06894/1090.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017