Nachrichten

Samstag, 24. Juni 2017 · sonnig  sonnig bei 24 ℃ · Sommerfest der MusikschuleGesundheitstag im InnovationsparkSchulanfängern das Leben „Fair-süßen“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Verbraucherschutzminister Josef Hecken: Coli-Bakterien in gemischtem Hackfleisch. Warenlieferung der Einzelhandelskette „Kaufland“ mit Verbrauchsdatum 21. Januar betroffen.

Die unter dem Namen „Purland“ vertriebenen Hackfleischwaren enthielten Coli-Bakterien. Das Unternehmen hat bereits den Rückruf noch vorhandener Chargen im Saarland eingeleitet. Dennoch sind bereits zahlreiche Chargen in den saarländischen Handel gelangt.

Wie die Coli-Bakterien in das gemischte Rinder-Schweine-Hackfleisch gelangten, werde noch untersucht. Ermittlungen durch die Veterinärbehörden bei den saarländischen Kauf-land-Filialen laufen. Gesundheitsminister Hecken empfiehlt Verbrauchern, die die ge-mischte Rinder-Schweine-Hackfleisch-Waren noch nicht verzehrt haben, diese zurückzu-bringen oder zu vernichten.

Verbrauchern, die die Hackfleischwaren mit Verfalldatum 21. Januar der oben genannten Sorte bereits verzehrt haben, wird empfohlen, beim Auftreten erster Symptome wie Übelkeit und Erbrechen, umgehend einen Arzt aufzusuchen. Bislang seien keine Erkrankungen im Saarland bekannt.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017