Nachrichten

Freitag, 15. Dezember 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 2 ℃ · Themenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!Feuerwehr-Nikolaus besucht Kinder der Flüchtlingsfamilien

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Shin- En im Bahnhof Würzbach

Die Musik von Shin-En, geboren in den Achtzigern, hat ihre Einflüsse von irgendwo zwischen Ton Steine Scherben, The Clash und Selig.

Neben der eigenen Musik hat die Band um Sänger/Songwriter Brian Posch so Events hervorgebracht wie „Rock-Oper-Blutende Träume-“ oder „Hommage an Ton Steine Scherben“.
Viele erfolgreiche Live Auftritte mit Größen wie Guru Guru, Checkpoint Charlie, Söhne Mannheims oder zuletzt mit Schwefel (und die eigenen Touren nicht zu vergessen) haben Shin-En zu einer festen Größe der Mannheimer Musikszene werden lassen.

Nach dem Gewinn des Bundesrockpreis des DRMV im Jahre 2000 ( bester Text, beste Produktion ) kam es zu eine Umbesetzung der Band und somit auch zu einem Soundwechsel.
Danach hat sich die Band im Studio verkrümelt und nur noch für wenige Auftritte zu besonderen Anlässen ( Rock gegen Rechts, Soli-Fete „Juz in Selbstverwaltung“ usw.) das Haus verlassen.

Die neuen Songs beweisen, dass dies keine falsche Entscheidung war.

Heute ist Shin-En noch ne Spur härter, hat viel mehr Groove und lässt die Hüften genauso wie die Gedanken in Fahrt kommen.
Die Lieder behandeln nicht nur den Wunsch nach neuen Welten sondern auch das was dich privat beschäftigt. Das Leben eben.
!!!!!1Frisch unter Vertrag bei STF-Records wird das Debütalbum im
Frühjahr 2006 erwartet…!!!!!!

Und seit Shin-En wieder spielen wird es auch wieder ein wenig feuriger im Land…spürst du`s?

Für Dich spielen sie am
Sa. 11.02.06 ab 21 Uhr im Bahnhof Würzbach. Infos unter 06842/891616

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017