Nachrichten

Freitag, 15. Dezember 2017 · Sprühregen  Sprühregen bei 2 ℃ · Themenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!Feuerwehr-Nikolaus besucht Kinder der Flüchtlingsfamilien

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

SPD-Kreistagsfraktion will Ausbildungsinitiative fortsetzen

Dass aus dieser Idee, die vom Sozialdemokrat Josef Rubeck entwickelt wurde, eine echter Erfolgsstory würde, hoffte damals jeder, aber wissen konnte es niemand. Heute sprechen die Zahlen eine deutliche Sprache. Von 1997 bis 2006 bildete und bildet die Kreisverwaltung 15 Beamtenanwärter, 22 Verwaltungsfachangestellte, sieben Fachinformatiker, zwei Bauchzeichnerinnen, sechs Kauffrauen für Touristik und Freizeit, vier Lebensmittelkontrolleure und vier Gesundheitsaufseher aus. Insgesamt 60 junge Menschen, die durch eine qualifizierte Ausbildung eine Chance für einen interessanten Beruf erhalten haben. Und obwohl die Initiative darauf ausgelegt war, über Bedarf auszubilden, konnten fast alle Auszubildenden von der Verwaltung übernommen werden * Alters- und Krankheitsbedingte bedingte Personal-Veränderungen und neue Aufgaben für die Verwaltung machten es möglich.

Dieter Hamm, Sprecher der SPD-Fraktion im Kreistag: *Für uns ist diese Entwicklung die Bestätigung unserer bürgernahen Arbeit und unserer zielgerichteten Zukunftsplanung. Deshalb wird sich die SPD bei der kommenden Kreistag-Sitzung am Dienstag, 17. Oktober dafür einsetzen, dass auch 2007 die Ausbildungsinitiative fortgeschrieben wird.“ Hamm ist sich sicher, dass durch ein solches Engagement nicht nur der Arbeitsmarkt angeschoben wird, sondern sich auch die Kreisverwaltung als kompetenter Partner aller Bürger profiliert.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017