Nachrichten

Donnerstag, 24. August 2017 · wolkig  wolkig bei 22 ℃ · Sommerkonzerte im Alten Steinbruch16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer Stadtmusikanten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Gelungener Start des Schachclubs GEMA St. Ingbert in die neue Schachsaison

Im ersten Spiel erreichte die Verbandsligamannschaft GEMA 1 im Vereinslokal „Bergmannsheim“ gegen den SC Fischbach 1 ein respektables 4:4 unentschieden. GEMA 2 hatte ebenfalls ein Heimspiel und gewann gegen Fischbach 2 mit 4,5:3,5 Punkten. In der 2. Runde, am 8. Oktober, verlor der SC Schwarzenbach 2 gegen den SC GEMA 1 mit 4,5:3,5 Punkten. Der Kreisligamannschaft GEMA 2 gelang beim SC Ostertal 3 ein hoher 6,5:1,5 Sieg.

Der Schachclub GEMA kämpft in dieser Schachsaison nach 14 Jahren wieder mit drei Mannschaften. Das ermöglichten die zahlreichen fortgeschrittenen Jugendspieler. „Unsere Jugendarbeit hat sich gelohnt“, sagte Hauptspielführer Willi Schuh, der seit langem mit Erfolg die Jugend trainiert. So wurde der 15jährige Elias Friedrich aus der Jugendgruppe in die zweite Mannschaft fest integriert. Seit 2002 ist Friedrich Jugend-Vereinsmeister.
Gleich im ersten Match, das für das Vierer-Team erst am 8. Oktober stattfand, gab es eine Überraschung. André Decker (Spielführer) und die Nachwuchsspieler Tim Ruffing, Tobias Zengerle und Andreas Freis erreichten einen 4:0 Erfolg gegen SC Ostertal 4. Ersatzspieler der Jugendgruppe sind Katrin Freis und Daniel Gliemmo.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017