Nachrichten

Mittwoch, 22. November 2017 · sonnig  sonnig bei 8 ℃ · FCS reist ins Trainingslager an die AlgarveEine neues Abenteuer um Paddington BärTheatersaison 2018 – Teilabonnement zum Sonderpreis

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Gefährdung des Straßenverkehrs durch einen Mofa-Roller

Sachverhalt :

Der Heranwachsende wird beschuldigt eine Gefährdung des Straßenverkehrs gem. § 315c StGB begangen zu haben, in dem er einen geliehenen Mofa-Roller im öffentlichen Straßenverkehr führte, obwohl er hierzu aufgrund des Konsums alkoholischer Getränke nicht sicher in der Lage war und gefährdete dabei Personen und Sachen von bedeutendem Wert. Der Heranwachsende war aufgrund seiner Fahrweise (anhaltendes Hupen und
Schlangenlinien) während einer Streifenfahrt aufgefallen und sollte einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Dieser versuchte er sich durch Flucht zu entziehen. Hierbei wendete er, nach dem wir uns mit dem Streifenwagen vor den Roller gesetzt hatte, seinen Roller und fuhr zunächst ein Stück entgegengesetzt der Einbahnstraße und bog dann -ohne auf den Verkehr zu
achten- in eine Seitenstraße der Rentamtstraße ein. Ein Zusammenstoß mit entgegenkommenden Fahrzeuge, die ordnungsgemäß in diese Seitenstraße einbiegen wollten, konnte nur durch deren Ausweichen auf den Gehweg verhindert werden. Ein Wenden des Streifenwagens war an dieser Stelle aufgrund des nachfolgenden Verkehrs nicht gefahrlos möglich, so dass kurze Zeit kein Sichtkontakt mehr bestand. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnten jedoch zunächst der abgelegte Roller aufgefunden werden. Die betroffenen Personen waren zu Fuß in das Wohngebiet geflüchtet. Kurze Zeit später konnte auch der Rollerfahrer und dessen Sozius, die mittlerweile wieder zu Fuß in Richtung Innenstadt unterwegs waren angetroffen werden. Der 18-jährige Fahrer des Mofaroller war augenscheinlich alkoholisiert, trug während der Fahrt keinen Helm und ist nicht in Besitz einer Prüfbescheinigung.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017