Nachrichten

Montag, 11. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 6 ℃ · Kinder schmückten den Christbaum im Bürgerhaus211.939,52€ Bundesförderung für die Lebenshilfe SaarVon Planung bis Übergabe – Immer mit dem Energieberater

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Verkehrsunfall vom 21.10.2006

Unfallbeteiligte Fahrzeuge: 01.00 PKW flüchtig02.00 Renault Clio03.00 Toyota Yaris04.00 Sattelzug, Mercedes-Benz

Geschlecht und Alter der Beteiligten: 01.00 unbekannt, da flüchtig02.00 männlicher Fahrer mit männlichem Beifahrer03.00 männlicher Fahrer 04.00 männlicher Fahrer

Sachverhalt :

02.00 befährt mit seinem die BAB 6 in Fahrtrichtung Homburg auf der Überholspur. Zwischen Anschlußstelle St.Ingbert Mitte und Rastplatz Kahlenberg nähert er sich zwei hintereinander auf der rechten Spur fahrenden PKW. Als 02.00 fast in gleicher Höhe ist, schert der hintere der beiden PKW
(01.00) nach links aus. 02.00 muss seinen PKW scharf abbremsen und verliert die Kontrolle über seinen PKW. Er dreht sich mehrmals schleudert in die Mittelleitplanken und in der Folge nach rechts auf den Standstreifen wo er schließlich zum Stillstand kommt. Beide Fahrspuren werden mit umherfliegenden Fzg.-Teilen übersät. Nachfolgender 03.00 muß wegen größerer Teile auf der Fahrspur ebenfalls scharf abbremsen. Der ihr nachfolgende Sattelzug 04.00 bremst ebenfalls, versucht noch nach links auszuweichen, kollidiert aber mit der hinteren linken Ecke von PKW 03.00. Alle Beteiligten können ihre Kraftfahrzeuge auf dem Standstreifen zum Stillstand bringen. Keiner der Unfallbeteiligten wurde durch das Unfallgeschehen verletzt.

Die BAB 6 wurde im Bereich der Unfallstelle für die Dauer von ca. 1 Stunde voll gesperrt. Verkehrsableitung erfolgte an der Ausfahrt St.Ingbert-Mitte.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017