Nachrichten

Samstag, 21. Oktober 2017 · leichter Regen - Schauer  leichter Regen - Schauer bei 14 ℃ · Pilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der Oberwürzbachhalle

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Do it yourself – aber bitte richtig

Mit Beginn der wärmeren Jahreszeit planen viel Hausbesitzer kleinere, manchmal aber auch größere Renovierungsarbeiten am Haus, wie zum Beispiel eine nachträgliche Wärmedämmung. Viele legen dabei selbst Hand an, um ihr Haus in Stand zu halten. Eine nachträgliche Wärmedämmung ist eine sinnvolle Maßnahme, sie bringt nicht nur eine Heizkosteneinsparung, sondern entlastet auch die Umwelt.
Das „Selbermachen“ birgt allerdings auch viele Risiken und mögliche Fehlerquellen, die ein Laie nicht immer gleich überschaut, so die Energieberater der Verbraucherzentrale. Es haben beispielsweise schon Heimwerker bei der Dachdämmung die Aluminiumbeschichtung des Dämmmaterials fälschlicherweise nach außen gelegt – und dies in sorgfältiger und gewissenhafter Arbeit. Solche Pannen lassen sich vermeiden, wenn man sich vorher gründlich über den fachgerechten Umgang mit Bau- und Dämmmaterialien informiert. Die Energieberater

Fachliche und anbieterunabhängige Informationen zu allen Fragen der Energieeinsparung wie Wärmedämmung, Heiztechnik, Stromsparen erneuerbare Energien und vieles mehr erhält man bei den Energieberatern der Verbraucherzentrale des Saarlandes e. V.
Die unabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Für eine persönliche Beratung ist eine Anmeldung erforderlich.

In St. Ingbert finden jeden Montag Energieberatungen durch die Verbraucherzentrale statt im Infozenter der Stadtwerke, Kaiserstraße 71. Anmeldung unter 06894 / 955 2550.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017