Nachrichten

Samstag, 16. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · X-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Raub in Rohrbach aufgeklärt

Einen schönen Fahndungserfolg kann die St. Ingberter Polizei vermelden.
Bereits am Montag dem 17.05.2010 wurde ein 23jähriger Rohrbacher in seiner Wohnung Opfer eines Raubüberfalls.
3 zunächst unbekannte Männer hatten bei ihm geklingelt und ihn mit einem Messer bedroht.
Dann durchsuchten sie seine Wohnung und und nahmen ihm Bargeld in Höhe von mehreren tausend Euro ab.
Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen ergab sich ein dringender Tatverdacht gegen 3 junge Männer aus St. Ingbert, gegen die Haftbefehle und richterliche Beschlüsse zur Durchsuchung ihrer Wohnungen erlangt werden konnten.
Aus ermittlungstaktischen Gründen kam es erst am 26.05.2010 zu den Wohnungsdurchsuchungen und Festnahmen der Beschuldigten unter Mitwirkung von Spezialeinsatzkräften der Polizei (Sondereinsatzkommando, Diensthundestaffel).
Die Durchsuchungen führten zum Auffinden von Beweismitteln und zur Festnahme der 3 gesuchten Männer, die in ihren Vernehmungen weitgehend geständig waren.
Die Beschuldigten sind im Alter von 23, 19 und 18 Jahren.
Der 23jährige und seiner 19jähriger Komplize wurden wegen der Raubtat und ihrer kriminellen Vergangenheit nach erneuter richterlicher Vorführung in die Justizvollzugsanstalten Saarbrücken und Ottweiler eingeliefert.
Beide sind bislang wegen einer Vielzahl von Gewalt-und Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten.
Der 23jährige hat bereits zwei Gefängnisaufenthalte hinter sich und ist erst seit Oktober 2009 wieder auf freiem Fuß, der 19 jährige befand sich wegen einer räuberischen Erpressung nur zur Bewährung auf freiem Fuß.
Der bislang nicht in Erscheinung getreten 18jährige wurde nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung entlassen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017