Nachrichten

Mittwoch, 16. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 21 ℃ · Straßenverkehrsgefährdung auf der A6Mobilitätskonzept einreichen und gewinnenMarcel Mucker als Kreisvorsitzender wiedergewählt

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Devils streben Richtung Aufstieg und Pokalendspiel



Nach sechs Spielen sind die Devils ungeschlagener Tabellenführer der Verbandsliga West. Mit den Beckerich Hedgehogs und den Trier Cardinals wurden dabei u. a. die zwei direkten Verfolger in den zurück liegenden Wochen bereits deutlich (18:5 gegen Beckerich und 16:1 auswärts in Trier) geschlagen. Das vor der Saison bereits von Trainer Marty Hodges ausgegebene Ziel „Aufstieg in die Regionalliga“ ist somit sportlich greifbar.
Allerdings müssen die Devils dafür noch durch die Relegation (die sog. Playoffs). Marty Hodges ist zuversichtlich und dennoch vorsichtig. „Erst müssen wir in die Playoffs, alles andere werden wir dann sehen“, meint er und weiß dabei nur zu gut, wie schnell im Baseball auch vermeintlich einfache Spiele noch verloren werden können.
Sollten die Devils am Ende der Saison auf Platz 1 oder 2 der Verbandsliga West stehen, müssten sie gegen den Ersten oder Zweiten der Verbandsliga Ost antreten, wo derzeit die Neustadt Saints und Mainz Athletics 4 stehen.

Voraussetzungen für den Aufstieg
Bis zum sportlichen Aufstieg ist es also noch ein weiter Weg. Und zudem müssten auch die Rahmenbedingungen geschaffen sein, um die Lizenz zu bekommen. Der Wallerfeld-Sportplatz müsste nach den Richtlinien des Deutschen Baseball-Verbandes umgebaut werden. Dies ist bereits auf gutem Weg, denn das grüne Licht der politischen Entscheidungsträger ist vorhanden. Finanziell wird es aber eine arge Belastung für die Devils werden.
Hinzu kommt, dass die Devils weitere Auflagen erfüllen und genügend Spieler haben müssten, die den Mehraufwand Regionalliga mitmachen wollen. Wie in Randsportarten üblich, finanzieren die Spieler nämlich einen Großteil ihres Materials und ihrer Reisekosten selbst. Und schließlich kämen in der Regionalliga zum Teil Fahrten von über 300 km auf die Devils zu.

Die Zweite bietet Spielpraxis für Neue
Auch das zweite Team der Devils schlägt sich hervorragend. Es tritt gemeinsam mit Bous als Spielgemeinschaft (SG) ebenfalls in der Verbandsliga West an und steht mit 3 Siegen von 7 Spielen (darunter 2 Niederlagen gegen die eigene Erste) unerwartet auf Platz 4. Fast wäre es der SG gelungen, in Beckerich beim Tabellenzweiten zu gewinnen. 21:20 hieß es am Ende für die Luxemburger nach einem hart umkämpften und viereinhalb Stunden dauernden Spiel.
In der Zweiten ist es jederzeit auch Anfängern möglich, Spielpraxis zu erhalten. Um im nächsten Jahr eventuell eine eigene zweite Mannschaft ohne Spielgemeinschaft melden zu können, suchen die Devils immer neue Spieler. Und auch ein Damen- und Jugendteam sollen perspektivisch hinzukommen, wenn sich genügend Interessierte finden.

4. Juli 2010: Hobbyturnier
Eine Gelegenheit zum Ausprobieren der Sportart bietet das jährlich von den Devils veranstaltete Hobbyturnier, welches am 4.7.2010 (am Stadtfestwochenende) um 9:30 Uhr beginnt.

Pokal-Halbfinale & neue Homepage
Mit der neuen Homepage www.devilsgo.de verbesserte sich auch die Außendarstellung des ältesten saarländischen Baseball-Clubs. Dort ist auch ein weiteres Highlight beworben: Das Pokalhalbfinalspiel am kommenden Sonntag (20. Juni) gegen den Ligakonkurrenten Trier Cardinals. Zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte stehen die Devils im Halbfinale und rechnen sich dabei realistische Chancen auf den Einzug ins Pokalfinale des Südwestdeutschen Baseball- und Softballverbandes aus, wurde doch Trier bereits einmal deutlich geschlagen.
Für das Halbfinalspiel müssen die Devils auf den Platz an der Rohrbacher Johannesschule ausweichen, da der Wallerfeld-Sportplatz belegt ist.

Weitere Infos, Termine & Kontakt:
www.devilsgo.de; E-Mail: info@devilsgo.de; Tel.: 0170/8530213 (Abteilungsleiter Jochen Gärtner)

Autor Pressetext: Mark Unbehend

Fotos:
Beide im Anhang befindlichen Fotos können ohne Honorarkosten verwendet werden. Wir bitten allerdings um den Hinweis auf den Fotografen.
– Foto „Jubel bei Homerun“ (Fotograf: Torsten Spelz)
o Untertitel: Die Devils feiern einen von bisher bereits 5 Homeruns von Torsten Dehm (2. v. rechts)
– Foto „Team Devils 2010“ (Fotograf: Fred Seiler)
o Untertitel: Das Team der Devils 2010 – stehend v. links: Danie Schäfer, Thomas Morsch, Thomas Pelizaeus, Trainer Marty Hodges, Felix Dosch, Andreas Grell, Bryan Bowman, Patrick Winkler, Randall Gillespie, Mathias Schappert; vorne von links: Iris Hartwig, Nadja Fuss, Mark Unbehend, Torsten Dehm, Pascal Rambaud, Olaf Meyer, Dorian Loftin, Daniel Sünnen, Melitta Gillespie, Jochen Gärtner.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017