Nachrichten

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · wolkig  wolkig bei 13 ℃ · Bunter Nachmittag für SeniorInnen in der OberwürzbachhalleSaarländische Künstler sind bei Künstlermarkt vertretenVon Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale Vergangenheit

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Stadt schließt öffentlich rechtlichen Vertrag mit dem EVS zum Bau eines Wertstoffzentrums

Der bisher vorhandene Wertstoffhof, welcher lediglich an zwei Werktagen geöffnet hat, zählte bereits im Jahr 2009 über 22.000 Besucher. Durch das neue Wertstoffzentrum wird sich die Zahl der Besucher noch weiter steigern.

Auf dem nördlichen Teil des Betriebshofes auf etwa 3.300 Quadratmetern, entlang der Dudweilerstraße, entsteht der Neubau des EVS-Wertstoffzentrum in Zusammenarbeit mit der Stadt Sankt Ingbert. Die Kosten hierfür belaufen sich auf etwa 700.000 Euro, wobei die Hälfte durch den Entsorgungsverband Saar bezuschusst wird. Die jährlichen laufenden Betriebskosten werden darüber hinaus mit bis zu 230.000 Euro durch den Entsorgungsverband Saar bezuschusst.

Kernstück der neuen Anlage ist die befahrbare Rampe, von der aus die Abfallcontainer (z. B. Sperrmüll, Altholz etc.) bequem von oben über Stege befüllt werden können. Gleichzeitig werden die Öffnungszeiten des neuen Wertstoffzentrums Nutzer freundlicher sein als bisher.

Künftig kann das Sankt Ingberter Wertstoffzentrum von allen Saarländerinnen und Saarländern genutzt werden, unabhängig vom tatsächlichen Wohnort. Es bildet in Zusammenhang mit dem ab 2011 geltenden mengenabhängigen Abfall-Gebührensystem die ideale Ergänzung, die Abfallmenge in der Restmülltonne deutlich zu reduzieren.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017