Nachrichten

Sonntag, 17. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 0 ℃ · Weihnachtsfeier der Bergkapelle in der RohrbachhalleX-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter Handke

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

200.000 Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Bundesgebiet machen sich stark für Bildung in Afrika

Neben dem WM-Fußball-Fieber und dem damit verbundenen Interesse an Afrika, steht heute auf vielen Stundenplänen in Deutschland, der aktive Einsatz für Kinder und Jugendliche in Afrika: „Hol die Bildung aus dem Abseits!“ lautet das Motto der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ von Aktion Tagwerk. Beim bundesweiten Aktionstag engagieren sich rund 200.000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland für die Bildungschancen von Gleichaltrigen in Afrika. 725 Schulen beteiligen sich an der bundesweiten Aktionsform des ehrenamtlichen Schülerengagements, welche von dem Verein Aktion Tagwerk zum achten Mal organisiert wird.

Die Schülerinnen und Schüler lassen ihre Schultaschen und Schulbücher zuhause, gehen arbeiten in einem Unternehmen, leisten Hilfsdienste im Freundes- und Familienkreis, veranstalten einen Solidaritätsmarsch „Go for Africa“ oder andere Schulaktionen.
Die Ideen der Schülerinnen und Schüler sind dabei sehr kreativ, so arbeiten sie z.B. im Fanshops von Mainz 05 und Schalke 04, beim Steinmetz, in den Büros von zahlreichen Bundestagsabgeordneten, bei einer Software AG, in einem Bastelmarkt, beim Frisör, in einem Drogeriemarkt, im Blumenladen, bei der Deutschen Flugsicherung, in einem Eiscafé, in einer KFZ-Werkstatt, im Fahrradcenter oder in Radio- und Fernsehstudios.

Aber auch interessante Schulaktionen haben sich die Schulen einfallen lassen, um Geld für den
guten Zweck zu sammeln: Einen Fußball-Parcours anlässlich der WM 2010 in Südafrika, Hilfe auf
einer Straußenfarm, Solidaritätsmärsche „Go for Africa“, Flohmärkte, Kuchenverkäufe, diverse
Dreck-weg-Aktionen und vieles mehr.

Ihren Lohn spenden sie für Bildungsprojekte des Aktion Tagwerk-Projektpartners Human Help Network in Südafrika, Ruanda, Burundi, Angola und dem Sudan. Durch den aktiven Einsatz der Schülerinnen und Schüler rechnen die Organisatoren derzeit mit einem bundesweiten Erlös von rund 1,2 Millionen Euro.

Nora Tschirner, Schauspielerin und prominente Unterstützerin von Aktion Tagwerk, lobte das vorbildliche Engagement für Kinder und Jugendliche in Afrika: „Es ist beeindruckend was hier an einem Tag im Schuljahr alles passiert und mit wie viel Begeisterung und Kreativität die Schülerinnen und Schüler dabei sind! Großartig, dass so viele bei der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ mitmachen und zeigen, wir können mehr dafür tun, um Kindern und Jugendlichen in Afrika zu ihrem Recht auf Bildung zu helfen. Das ist wichtig, denn nur wer Zugang zu Bildung erhält, kann auch selbst handeln und etwas für sein Land tun. Deshalb engagiere auch ich mich“, erklärte Nora Tschirner in Berlin.

Die Schauspielerin Nora Tschirner, bekannt aus den Til Schweiger-Filmen „Keinohrhasen“ und „Zweiohrküken“, hat das Team von Aktion Tagwerk im Herbst 2009 auf der Projektreise nach Ruanda begleitet, um sich selbst ein Bild von dem ostafrikanischen Land, den Menschen und den unterstützten Projekten zu machen. Nora Tschirner engagiert sich seither selbst tatkräftig für den Verein Aktion Tagwerk und setzt sich aktiv für die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen in Afrika ein.

Seit 2003 haben sich knapp 1,3 Millionen Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland an der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ beteiligt

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017