Nachrichten

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 13 ℃ · Von Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale VergangenheitScheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Förderung des Filmstandortes Saarland

Saarbrücken, 12. Juli 2010: Die Gesellschaft zur Medienförderung Saarland – Saarland Medien mbH ruft Filmschaffende aus dem Saarland und der Großregion auch in diesem Jahr dazu auf, sich an der Ausschreibung zur Filmproduktions- und Filmmusikförderung zu beteiligen. Gefördert werden Film- und Filmmusikprojekte mit einer Gesamtfördersumme von maximal 70.000 €.

Voraussetzung für eine Bewerbung ist, dass Produzenten, Filmemacher und Komponisten produktionsbezogene Aufträge (wie z. B. Kamera, Ton, Postproduktion) mindestens in Höhe des Förderbetrages an saarländische Unternehmen vergeben. Darüber hinaus sollten die Antragsteller entweder ihren Sitz im Saarland haben oder aber das Projekt einen inhaltlichen Bezug zum Saarland oder zur Großregion aufweisen.

„Unsere Ausschreibung ist unter Filmschaffenden in der Region mittlerweile zu einer verlässlichen Größe geworden. Dass diese kontinuierliche Förderung über die Jahre zu einer Professionalisierung der Produzentenszene beigetragen hat, wird nicht zuletzt durch die zunehmende Qualität der eingereichten Anträge deutlich“, so Dr. Gerd Bauer, Geschäftsführer der Saarland Medien GmbH.

Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 15. September 2010.

Die Anträge sind unter Verwendung der auf der Internetseite der Saarland Medien GmbH (www.saarlandmedien.de) abzurufenden Formulare zu erstellen und einzureichen. Die dem Antrag beizufügenden Unterlagen ergeben sich aus den Antragsformularen.

Bei der Auswahl bevorzugt behandelt werden Projekte, die an Schauplätzen im Saarland und/oder der Großregion gedreht werden.

Für weitere Fragen und Informationen steht Benjamin Thull unter der Rufnummer 0681/38988-53 bzw. unter der E-Mail-Adresse (thull@saarlandmedien.de) zur Verfügung.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017