Nachrichten

Freitag, 20. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 15 ℃ · Nachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der OberwürzbachhalleSaarländische Künstler sind bei Künstlermarkt vertreten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Weitere sechs Millionen Euro für Städtebauförderung 2006

Im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms 2006 gewährt das Umweltministerium weitere sechs Millionen Euro für saarländische Städte und Gemeinden. Darüber hinaus befinden sich auch noch Anträge für das Jahr 2006 in Bearbeitung.

Viele Städte und Gemeinden im Saarland stehen heute vor großen Herausforderungen der Stadtentwicklung. Der Bevölkerungsrückgang im Land zeigt zunehmend seine Auswirkungen. Soziale Veränderungen gefährden ganze Stadtteile Industrie- und Gewerbebetriebe ziehen sich zurück, die zunehmenden Leerstände in innerstädtischen Einzelhandel sowie bei Dienstleistungen und Wohnungen sind unübersehbar.

Insbesondere Stadtkerne und Stadteilzentren brauchen Hilfe: vor allem die Verödung der Innenstädte muss gestoppt werden, ihre Funktion als Handels- und Dienstleistungszentren aber auch als attraktiver Wohnstandort für Jung und Alt müssen wieder mehr in den Blickpunkt der Bevölkerung rücken. Auch die Stadtflucht von Dienstleistungen, Einzelhandel und Bevölkerung muss umgekehrt werden. Denn nur so können wir die unvermeidlichen Folgen der Veränderung unserer Bevölkerungsstruktur bewältigen.

Mit den bereitgestellten Fördermitteln können nun Maßnahmen im Rahmen der Stadterneuerung in folgenden saarländischen Programmgemeinden umgesetzt werden.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017