Nachrichten

Dienstag, 24. Oktober 2017 · bedeckt  bedeckt bei 11 ℃ · Bilderbuchkino für Kinder ab 4 JahreRohrbacher Weihnachtsmarkt steht vor der TürBarrierefreie Sanierung der Fußgängerzone in Angriff nehmen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Natur und Schönheit der Landschaft beim 3. Wandertag erleben

Die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e. V. im Landkreis Neunkirchen veranstaltet am Mittwoch, dem 8. September in Spiesen-Elversberg ihren dritten Wandertag. „Der beiden Wanderungen in den beiden Jahren zuvor haben uns sowohl von der Teilnehmeranzahl als auch von der Begeisterung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer her so positiv überrascht, dass wir uns für die jährlich Fortführung entschieden haben“, erläutert Norbert Puhl, der Vereinsvorsitzende der Lebenshilfe im Landkreis Neunkirchen. „Wir rechnen in diesem Jahr mit rund 450 Teilnehmern“. Er unterstrich, dass das, was für nicht behinderte Menschen seit Jahr und Tag zum Regelsportangebot gehört, jetzt auch verstärkt von Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung als Veranstaltung genutzt werden kann.

Die Lebenshilfe betont, dass es sich nicht um eine „Integrationsveranstaltung“ handelt, wo in aller Regel behinderte Menschen zahlenmäßig zurückstehen. Bei diesem Angebot sollen sie in den Mittelpunkt rücken, Natur und Schönheit der Landschaft miteinander und im Kreise von Freunden, Angehörigen und wanderbegeisterten Menschen auch ohne Behinderung genießen.

Aus allen Einrichtungen der Lebenshilfe und der Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WZB) werden nahezu dreihundertfünfzig Personen erwartet und auf unterschiedlich langen und ausgeschilderten Routen auf Wanderschaft im Ortsteil Spiesen gehen. Eine kleine Herausforderung bringt der 8,6 Kilometer lange Nordic Walking – Weg mit sich, aber auch dafür werden sich – wie im vergangenen Jahr – wieder eine größere Anzahl von Wanderinnen und Wanderern entscheiden.

In der Zeit von 9 bis 11 Uhr werden die Teilnehmer am Centrum für Freizeit und Kommunikation der Lebenshilfe (CFK) auf die Strecken gehen. Zahlreiche Kontrollstellen sind eingerichtet, dort erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch Tee. An Start und Ziel im Außengelände des CFK werden nach Abschluss der Wanderungen Essen und Getränke angeboten.

„Die Planungen und Vorbereitungen sind derzeit in vollem Gange und alle freuen sich schon auf den Wandertag. Jetzt muss nur noch das Wetter mitmachen, um einen schönen Tag zu erleben“, so Norbert Puhl, der diese Veranstaltungsreihe ins Leben rief.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017