Nachrichten

Donnerstag, 24. August 2017 · wolkig  wolkig bei 22 ℃ · Sommerkonzerte im Alten Steinbruch16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer Stadtmusikanten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

„Mit Frauen in Führung gehen!“

Ziel des Mentoring-Prozesses ist die Förderung von Frauen in allen
beruflichen Bereichen und in den unterschiedlichsten Positionen: Frauen,
die eine berufliche Veränderung planen oder eine neue Position
übernommen haben, Frauen, die eine Existenz gründen wollen oder
gerade gegründet haben oder Frauen, die nach einer Familienphase in den
Beruf zurückkehren wollen, bietet der Mentoring-Prozess Ermutigung,
Rückhalt und Entscheidungshilfen.

„Gemeinsam mehr erreichen“ heißt das Leitmotto des bewährten und
wirkungsvollen Mentoring-Projektes des Frauenbüros des
Saarpfalz-Kreises. Seit 2004 lernen Frauen im Rahmen des Projektes, ihre
Fähigkeiten zu erkennen, erwerben neue soziale und kommunikative
Kompetenzen und schaffen sich eigene Netzwerke, die ihnen den Einstieg
in die Berufskarriere erleichtern. Neben dem professionellen
Erfahrungsaustausch zwischen MentorInnen und Mentees gehören
Mentoring-Cafés zum Netzwerken, verschiedene
Qualifizierungsmöglichkeiten wie Seminare und Vorträge mit
berufsspezifischem Inhalt zum umfassenden Mentoring-Programm des
Frauenbüros des Saarpfalz-Kreises. Die kompetente Begleitung in den
Arbeitsmarkt durch die Koordinierungsstelle Frau & Beruf komplettiert
das Angebot.
An die 90 Frauen haben in den vergangenen sechs Jahren im Rahmen des
Mentoring-Projektes an der Verwirklichung ihrer beruflichen Ziele
gearbeitet. Dabei spielt die Existenzgründung, neben der Aufnahme einer
angestellten Tätigkeit, eine immer wichtigere Rolle wie auch Doris Gaa,
Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Saarpfalz
bestätigt: „Interessanterweise ist es so, dass Frauen vorsichtiger
und genauer planen und deshalb ihre Unternehmen eher erfolgreich sind.“

Das Mentoring ist eine von der Europäischen Union geförderte Initiative
des Saarpfalz-Kreises in Kooperation mit der
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Saarpfalz mbH, der Agentur für
Arbeit Saarland und der ARGE Saarpfalz.

Der nächste Prozess startet am 13. September. Es sind nur noch wenige
Plätze zu vergeben. Interessentinnen sollten sich umgehend per Email an
frauenbuero@saarpfalz-kreis.de oder telefonisch unter 0 68 41 / 104 – 71
38 anmelden.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017