Nachrichten

Montag, 18. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 1 ℃ · Gefährliche Körperverletzung am St. Johanner MarktEinsatzreiche Sturmnacht – Bericht der Feuerwehr St. Ingbert44 Sportabzeichen bei der DJK Sportgemeinschaft verliehen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Integration – Dialog – Akzeptanz

Durch den gezielten Kontaktaufbau zwischen deutschen und ausländischen
Frauen sollen zum einen einheimische Frauen für den Integrationsprozess
sensibilisiert und zum anderen die ausländischen Mitbürgerinnen zu einer
aktiven Gestaltung ihrer Integration ermuntert werden. So bietet das
EU-geförderte Projekt IDA des Saarpfalz-Kreises auch im zweiten Halbjahr
neben den regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen eine bunte Mischung
aus Vorträgen, Seminaren und Workshops.

Am Freitag, 24. September 2010 beginnt der zweitägige Workshop „Heimat –
Dialogische Bildgeschichten“, der sich an Frauen richtet, insbesondere
an Frauen mit Migrationshintergrund, die ihre ganz unterschiedlichen
kulturellen Wurzeln wiederfinden und erleben wollen. Unter Anleitung der
Diplom-Kunsttherapeutin Cornelia Bier malen die Teilnehmerinnen Bilder
zum Thema „Heimat“, über die im Anschluss gesprochen wird.

Der Referent für Migration und Integration der Caritas, Bernward
Hellmanns, hält am Dienstag, 28. September 2010, einen Vortrag zum Thema
„Interkulturelle Öffnungsprozesse in Verbänden, Behörden und
Einrichtungen“. Der Referent wird ausgehend von seinen eigenen
verbandspolitischen Erfahrungen der zurückliegenden Jahre berichten und
Stellung beziehen, um anschließend mit den teilnehmenden Ehren- und
Hauptamtlichen aus Migrantenorganisationen, Wohlfahrtsverbänden,
Projekten und Behörden sowie sonstigen Interessierten den Austausch zu
suchen.

Ein Vortrag von Diplom-Psychologin Elke Desgranges zum Thema „Mobbing
in der Schule“ findet am Mittwoch, 10. November 2010, im Rahmen des
Interkulturellen Frauencafés statt. Der Vortrag richtet sich an Eltern,
die erfahren möchten, wie sich Mobbing von normalen Streitereien und
Konflikten unterscheidet und mit welchen Methoden Kinder und Jugendliche
gemobbt werden. Es wird erläutert, welche Bedingungen in der Klasse bzw.
an der Schule das Entstehen von Mobbing begünstigen. Die Eltern erhalten
Hinweise, wie sie selbst beziehungsweise die Schule den betroffenen
Kindern und Jugendlichen helfen können.

Am Samstag, 27. November 2010, beschäftigen sich die Teilnehmer und
Teilnehmerinnen des Seminars „Interkulturelle Kompetenz“ unter Leitung
der systemischen Therapeutin und Supervisorin Dorothee Neurohr-Gebhardt
mit der Frage nach einer erfolgreichen interkulturellen Kommunikation.
Interkulturelle Kompetenz ist in unserer globalisierten Welt schon lange
kein Luxus mehr – eher eine Notwendigkeit, die am persönlichen Erfolg
erheblichen Anteil hat. Doch wo beginnt interkulturelles Lernen? Das
Seminar verbindet theoretisches Wissen mit einem hohen
Selbsterfahrungsanteil.

IDA – Integration Dialog Akzeptanz ist ein mit Mitteln des Europäischen
Integrationsfonds gefördertes Projekt des Frauenbüros des
Saarpfalz-Kreises in Kooperation mit dem Verein Frau & Gesellschaft. Bei
Bedarf finden ratsuchende Frauen bei IDA Hilfe und Ansprechpartnerinnen
zu allen Themen, die sie in Deutschland bewegen.

Anmeldung und weitere Informationen zu den Veranstaltungen unter 0 68
41 / 1 04-71 38.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017