Nachrichten

Donnerstag, 24. August 2017 · wolkig  wolkig bei 19 ℃ · Sommerkonzerte im Alten Steinbruch16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer Stadtmusikanten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

14. Landeswettbewerb „Saarländische Bauernhäuser – Zeugnisse unserer Heimat“ im Saarpfalz-Kreis

Ziel ist es dazu beitragen, dass
alte Bauernhäuser als kulturelles Erbe in unseren Dörfern durch
stilgerechte Restaurierung erhalten und damit vor einem
unwiederbringlichen Verlust durch eine unsachgemäße Modernisierung
bewahrt werden.

Da mehr als fünf Bewerbungen eingereicht worden sind, wurde eine
Kreisauswahl erforderlich. Diese fand am Mittwoch, 8. September, statt.
Schon seit Langem wurden für den Bauernhaus-Wettbewerb im
Saarpfalz-Kreis nicht mehr so viele Gebäude angemeldet worden wie in
diesem Jahr: Es wurden beim Amt für Heimat- und Denkmalpflege des
Saarpfalz-Kreises zehn Bewerbungen eingereicht. Aber nicht nur von
dieser guten Resonanz war die siebenköpfige Fachkommission begeistert,
sondern auch von der Qualität sämtlich präsentierter Häuser.

Die Eigentümer sind nicht nur mit Sachverstand, sondern auch mit hohem
Engagement und großer Sensibilität die mitunter aufwändig
originalgetreue Restaurierung ihrer Häuser angegangen. Dass diesen ihre
historischen Gebäude am Herzen liegen, war für die Mitglieder der
Kreiskommission deutlich spürbar. Insbesondere für die Biosphäre
Bliesgau sind auch alte und ortbildgerechte renovierte Bauernhäuser
wichtige Elemente des kulturhistorischen Erbes.

Folgende fünf Bauernhäuser aus dem Saarpfalz-Kreis werden nach der
erfolgten Besichtigungstour für die Auswahl auf Landesebene – ohne
Festlegung einer Rangfolge – in alphabetischer Reihenfolge
weitergemeldet.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017