Nachrichten

Samstag, 21. Oktober 2017 · klar  klar bei 9 ℃ · Pilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der Oberwürzbachhalle

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Heizkosten sparen durch dämmen – Dämmstoffe im Vergleich

Wie viel Heizenergie kann man durch eine nachträgliche Wärmedämmung
einsparen? Wie muss die Dämmung richtig ausgeführt werden, um spätere
Probleme zu vermeiden und welche Fördermittel gibt es?
Durch eine effektive Wärmedämmung sowohl beim Neubau als auch bei der
Altbausanierung lässt sich eine Menge Energie einsparen. Dadurch wird nicht
nur die Umwelt entlastet; geringere Brennstoffkosten entlasten auch den
eigenen Geldbeutel. Bei der Auswahl des „richtigen“ Dämmstoffs sollte man
neben dem Preis auch die Umweltverträglichkeit, die Wärmeleitfähigkeit und
die verschiedenen Einbauweisen mit in die Entscheidung einbeziehen.
Reinhard Schneeweiß, Energieberater der Verbraucherzentrale, stellt neben
den klassischen Dämmstoffen wie Mineralfaser und Schaumkunststoffen auch
alternative Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen und deren
Einsatzbereiche vor. Er gibt weiterhin praktische Tipps zur richtigen
Ausführung der Dämmung und stellt aktuelle Förderprogramme vor.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017