Nachrichten

Donnerstag, 24. August 2017 · wolkig  wolkig bei 22 ℃ · Sommerkonzerte im Alten Steinbruch16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer Stadtmusikanten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Wohnhausbrand in St. Ingbert

Zwei Bewohner, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches im Gebäude aufhielten, konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen aus den Fenstern. Trotz des schnellen und massiven Einsatzes der Feuerwehr brannte das Einfamilienhaus fast vollständig aus. Da die Ermittlungen zur Brandursache derzeit noch andauern, können hierzu momentan keine Angaben gemacht werden. Die Höhe des Sachschadens lässt sich zurzeit nicht beziffern.

Die Hausbewohner wurden vor Ort von einem Notfallseelsorger betreut. Diese können vorübergehend bei Verwandten unterkommen.

Während der Löscharbeiten war die Schnapphahner Dell voll gesperrt. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurden die Zugänge des Anwesens vom THW gesichert.

Nachfolgende Einsatzkräfte waren im Einsatz:

1 Einsatzkommando PI St. Ingbert

Freiw. Feuerwehr, Löschbezirke St. Ingbert, Hassel, Oberwürzbach und Rohrbach mit insgesamt 11 Fahrzeugen 70 Einsatzkräften vor Ort

THW Ortverband St. Ingbert mit 6 Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften mit Führungsfahrzeug und zur Zugangssicherung des Brandortes.

Rettungsdienst mit Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017