Nachrichten

Mittwoch, 23. Mai 2018 · bedeckt  bedeckt bei 16 ℃ · Toscani besucht Amtsgericht St. Ingbert am Tag der offenen TürHerzlicher Empfang in der Partnerstadt Rhodt unter RietburgPerson eingeklemmt, Eichenprozessionsspinner und Bäume auf Fahrbahn

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Betäubungsmittel aus Arztpraxis entwendet

Vermutlich unter Zuhilfenahme eines PKW und Abschleppseiles wurde zunächst ein rückwärtiges Fenstergitter aus der Verankerung gerissen. Nach mehreren vergeblichen Versuchen, das mehrfachverglaste Fenster aufzuhebeln, wurde es schließlich eingeschlagen.
Im Innern der Arztpraxis öffneten der oder die Einbrecher gewaltsam etliche Schränke und entwendeten eine größere Menge des Betäubungsmittels „Polamidon“.
Hierbei handelt es sich um ein Arzneimittel, das vor allem heroinabhängigen Menschen unter ärztlicher Aufsicht verabreicht wird.
Die Polizei sucht Augen-oder Ohrenzeugen des Einbruchs oder fragt, wer Angaben über den Verbleib oder Verkauf des Polamidons machen kann !?

Sachdienliche Hinweise erbitte die Polizeiinspektion St.Ingbert 06894-1090

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018