Nachrichten

Samstag, 19. August 2017 · sonnig  sonnig bei 18 ℃ · Ü30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

9. SchulKinoWoche im Saarland

Anmeldung ab sofort möglich!

Filmkompetenz als wichtiger Bestandteil kultureller Bildung wird im Saarland auch 2010 wieder großgeschrieben: VISION KINO – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz und die Landeszentrale für politische Bildung veranstalten vom 15. bis 19. November 2010 die 9. SchulKinoWoche Saarland, nach dem großen Erfolg im letzten Jahr mit über 27.000 Schülerinnen und Schülern. „Knapp jeder vierte saarländische Schüler war 2009 mit dabei. Damit sind wir im bundesweiten Vergleich absoluter Spitzenreiter und wollen es auch bleiben“, sagt der Leiter der Landeszentrale für politische Bildung im Saarland, Dr. Burkhard Jellonnek.

Auf Einladung von Bildungsminister Klaus Kessler haben alle Schulen mit ihren Klassen- und Fachlehrern die Möglichkeit, in den saarländischen Kinos Vormittagsvorstellungen zu besuchen und sich kritisch mit dem Medium Film auseinander zu setzen. Auch in St. Ingbert öffnen vormittags wieder zwei Kinos ihre Häuser für gute Filme. Die Kinowerkstatt und das Kino Neues Regina engagieren sich seit Jahren in der filmpädagogischen Arbeit und bieten den Schulen in ihrer Umgebung das SchulKinoWoche-Programm zu stark ermäßigten Preisen an.

Geboten wird auch in diesem Jahr wieder eine abwechslungsreiche Mischung aus aktuellen Kinofilmen, Klassikern der Filmgeschichte sowie Dokumentarfilmen für alle Altersklassen und Schulformen. Hinzu kommt in diesem Jahr der besondere Themenschwerpunkt „Wissenschaftsjahr 2010 – Die Zukunft der Energie“. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Sonderprogramm will Schülerinnen und Schüler für die Thematik der Energieversorgung von morgen sensibilisieren.

Das Neue Regina St. Ingbert spielt mit „Mullewapp – Das große Abenteuer der Freunde“ (Klasse 1-2), „HEXE LILLI – Der Drache und das magische Buch“ (Klasse 1-4) und „Horton hört ein Hu!“ (Klasse 1-4) drei Animationsfilme, die Grundschulkindern auf altersgerechte Weise Themen wie Verantwortung, Gerechtigkeit und Freundschaft näher bringen. Ebenfalls im Programm: die Literaturverfilmungen „Vorstadtkrokodile“ (Klasse 4-7) und „Krabat“ (Klasse 7-9), die sich auf Grund ihres literarischen Hintergrundes vor allem für die Behandlung im Deutsch-Unterricht eignen. Von der Suche nach Identität und Heimat erzählt die Komödie „Friendship“ (Klasse 7-12), während der Dokumentarfilm „Unsere Erde – der Film“ (Klasse 5-8) mit atemberaubenden Bildern Neugierde und Sensibilität für unsere Umwelt wecken will. Schließlich veranschaulicht „Die Welle“ (Klasse 9-12) am Beispiel eines historischen Gruppenexperimentes die Gefahren von Radikalisierung, Diktatur und Nationalsozialismus. Die Anmeldung zu den einzelnen Vorstellung erfolgt direkt im Kino: täglich ab 15:00 Uhr unter der Tel. 06894 / 5909722.

Die Kinowerkstatt St. Ingbert zeigt für die Klassenstufen 2-4 sowohl den Animationsfilm „Kiriku und die Zauberin“ als auch die Literaturverfilmung „Der kleine Nick“. Außerdem in der Kinowerkstatt zu sehen: die Kinderfilme „Blöde Mütze!“ (Klasse 5-8) und „Max Minsky und ich“ (Klasse 5-10), die sich unterhaltsam und glaubwürdig mit dem Erwachsenwerden und der eigenen Identitätsfindung beschäftigen. Für altere Schülerinnen und Schüler wird neben der Komödie „Friendship“ (Klasse 7-12) der Film „Napola – Elite für den Führer“ (Klasse 9-12) gespielt, der vor den Gefahren von Gewaltbereitschaft, Diktatur und National-sozialismus warnt. Auch für die Klassenstufen 9-12 im Programm ist der Film „Knallhart“, der Themen wie Migration und Gewaltbereitschaft authentisch zu vermittelt versteht.
Hinzu kommt die Literaturverfilmung „Wüstenblume“ (Klasse 9-12), die in eindringlicher Weise die Themen Menschenrechte und Geschlechterrollen aufgreift. Darüber hinaus bietet die Kinowerkstatt noch zwei Sondervorführungen mit Gästen: Der Film „Oi Warning“ erzählt die Geschichte eines Jugendlichen, der um Anerkennung in der Skinhead-Szene kämpft. Zur Vorstellung werden die Regisseure des Films, Benjamin und Dominique Reding anwesend sein. Um die Problematik der Integration und das Verhältnis von Individuum und Gesellschaft geht es in dem Dokumentarfilm „Neukölln unlimited“ (Klasse 9-12). Regisseur Dietmar Rausch und Darsteller Hassan Akkouch werden nach der Vorführung mit den Schülerinnen und Schülern über das Gesehene sprechen.

Zur Vor- und Nachbereitung der Filmbesuche im Unterricht erhalten Lehrkräfte bei der Landeszentrale für politische Bildung kostenfreie Materialien. Über die Film- und Fortbildungsangebote sowie die Sonderveranstaltungen der SchulKinoWoche Saarland können sich Lehrkräfte im Projektbüro unter der Leitung des Filmwissenschaftlers Stefan Lange ab sofort beraten lassen (Tel. (06897 / 7908103). Weitere Informationen unter http://www.schulkino-saarland.de sowie www.twitter.com/SchulKinoWoche.

FILME im Neuen Regina St. Ingbert
(zusätzliche Vorstellungen nach Absprache möglich)

Termine und Anmeldung nach Absprache mit dem Kinobetreiber Herrn Pirrung:
Tel. 06894 / 590 97 22, täglich ab 15:00 Uhr!

MULLEWAPP – Das große Kinoabenteuer der Freunde (Klasse 1-2).
HEXE LILLI – Der Drache und das magische Buch (Klasse 1-4).
Horton hört ein Hu! (Klasse 1-4).
Unsere Erde – der Film (Klasse 3-6).
Vorstadtkrokodile (Klasse 4-7).
Krabat (Klasse 7-9).
Friendship (Klasse 7-12).
Die Welle (Klasse 9-12).

FILME im Starlight-Kino Wadern
(zusätzliche Vorstellungen nach Absprache möglich)

Kiriku und die Zauberin (Klasse 2-4): Do 18.11. 08:30 Uhr.
Der kleine Nick (Klasse 2-4): Di 16.11. 08:30 Uhr.
Blöde Mütze! (Klasse 5-8): Mo 15.11. 08:30 Uhr.
Max Minsky und ich (Klasse 5-10): Do 18.11. 10:30 Uhr.
Friendship (Klasse 7-12): Mo 15.11. 10:15 Uhr.
Oi Warning (Klasse 9-12): Di 16.11. 11:00 Uhr, zu Gast: Regisseure Benjamin und Dominique Reding.
Neukölln unlimited (Klasse 9-12): Mi 17.11. 08:30 Uhr, zu Gast: Regisseur Dietmar Ratsch
und Darsteller Hassan Akkouch.
Napola – Elite für den Führer (Klasse 9-12): Mi 17.11. 11:00 Uhr.
Knallhart (Klasse 9-12): Fr 19.11. 08:30 Uhr.
Wüstenblume (Klasse 9-12): Fr 19.11. 10:30 Uhr.

Die SchulKinoWoche im Saarland wird veranstaltet von VISION KINO – Netzwerk für Film und Medienkompetenz in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Saarland. VISION KINO ist eine Initiative des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek und der „Kino macht Schule“ GbR und steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Christian Wulff. Unterstützt wird die saarländische SchulKinoWoche durch CosmosDirekt, die Landesmedienanstalt des Saarlandes, die Saarland Sporttoto GmbH, das Ministerium für Bildung des Saarlandes und das Filmfestival Max Ophüls Preis. Medienpartner ist der Saarländische Rundfunk.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017