Nachrichten

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 13 ℃ · Von Kelten und Römern – Zeitreise in die regionale VergangenheitScheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Herbstkonzert des städtischen Orchesters Sankt Ingbert

Das Städtische Orchester Sankt Ingbert ist für seinen Ideenreichtum bekannt. In diesem Jahr wird der herbstliche Konzertnachmittag wieder von spannenden sowie anspruchsvollen Elementen geprägt sein.

Der erste Teil des Konzertes liegt ganz im Zeichen des deutschen Komponisten Ludwig van Beethoven, seine Werke machten ihn zur zentralen Figur der Klassischen Musik und zum Wegbereiter der Romantik. Zu hören sind unter anderem der Triumph-Marsch zu dem Trauerspiel „Tarpaja“ von Kuffner und die Symphonie Nr. 1 von Beethoven.

Der zweite Teil des Konzerts beginnt mit Werken von César Franck „Danse lente“, Léo Delibes und P. Tschaikowsky. Mit dem Ungarischen Tanz Nr. 6 von Johannes Brahms wird der Konzertnachmittag beendet.

Karten zum Herbstkonzert am 14. November, um 17 Uhr sind zum Preis von acht Euro bei der Buchhandlung Friedrich und an der Abendkasse erhältlich. Ermäßigte Karten zum Preis von fünf Euro gibt es nur an der Nachmittagskasse.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017