Nachrichten

Freitag, 15. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 2 ℃ · Themenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!Feuerwehr-Nikolaus besucht Kinder der Flüchtlingsfamilien

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Starkabarettist Arnulf Rating am 18. November in Sankt Ingbert


„Aufwärts“ ist der Titel von Arnulf Ratings stets brandaktuellem Programm. Dabei lädt er das Publikum zu einem Galopp durch die Befindlichkeiten unserer Gesellschaft ein. Und jetzt kommen die Talkshows ins Spiel, denn die Themen des mit Preisen überhäuften Kabarettisten sind keine anderen als dort. Aber hier eröffnen sich ganz andere, überraschende Perspektiven. Mit den Botschaftern der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und den Gehirndienern der Bertelsmann-Stiftung weiß Rating: Es ist nicht entscheidend, was passiert. Entscheidend ist, welche Meinung man daraus machen kann. Seine gnadenlose Abrechnung mit den Lobbykraten und Stimmungsmachern der Nation gerät dabei erhellend und vergnüglich zugleich.

Arnulf Rating, geboren 1951 in Mühlheim an der Ruhr, ist einem breiten Publikum als kritischer Kommentator der politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse bekannt. Auftritte in Fernsehsendungen wie „Scheibenwischer“, „Neues aus der Anstalt“ oder Mitternachtsspitzen haben ihm viele neue Fans gebracht. Im Laufe seiner turbulenten Karriere war er oftmals umstritten, besonders in den Zeiten, als der mit den legendären „3 Tornados“ bei allen Bürgerprotestaktionen vertreten war. War noch der erste Auftritt im Düsseldorfer Kommödchen ein beinahe unverzeihliches Abgleiten in die „bürgerliche Dekadenz der Sozialdemokratie“, ist Arnulf Rating heute aus dem Kleinkunstleben Deutschlands nicht mehr wegzudenken. Der Deutsche Kabarettpreis 1995 und der Deutsche Kleinkunstpreis des Mainzer Unterhauses 2003 gehören zu den wichtigsten Auszeichnungen, die man dem Wahlberliner überreicht hat.
Karten zum Abend mit Arnulf Rating am Donnerstag, 18. November, ab 20 Uhr kosten im Vorverkauf 12 Euro (ermäßigt 9 Euro) und sind erhältlich bei allen ProTicket-Vorverkaufsstellen. Auch im Internet unter www.proticket.de und über die Telefon-Hotline 01803 / 776842 (9 Cent pro Minute) Montag bis Freitag 9 – 20 Uhr, Samstag 9 – 16 Uhr. Weitere Informationen unter Telefon 06894/13517.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017