Nachrichten

Dienstag, 22. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 14 ℃ · Doppelkreisel in der Spieser LandstraßeSchachclub feierte sein SommerfestFazit zum LMS-Mediensommer 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Prozess gegen Graffiti-Sprayer

Nach Alarmierung der Polizei wurden bei einer weiteren Nachschau zunächst 3 weitere Tatorte festgestellt.

Dabei handelte es sich um die Katholische Kirche St. Konrad in der Carl-Custer-Straße, das Berufsbildungszentrum in der Johann-Josef-Heinrich-Straße und die Erweiterte Realschule „Im Schmelzerwald“.
…als sie eine Garage in der Straße „Im Schmelzerwald“ mit Farbe besprühten.

Noch in der gleichen Nacht konnten zwei damals 16 und 17 Jahre alte St. Ingberter Jugendliche als mutmaßliche Täter ermittelt werden.

Einer der beiden war bis dahin polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten, sein Partner erst in einem Fall.

Bei der Verhandlung am Amtsgericht St. Ingbert am 02.11.2010 wurden die strafrechtlichen Verfahren gegen die beiden nun unter der Erteilung von Auflagen eingestellt.

So müssen die jungen Männer eine erhebliche Anzahl an gemeinnützigen Arbeitsstunden leisten, einer darüber hinaus eine Geldbuße zahlen.

Unabhängig davon haben sie natürlich für die Regulierung der von ihnen angerichteten Sachschäden in Höhe von mehreren tausend Euro aufzukommen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017